True Story

Königreich des Verbrechens (Animal Kingdom) – australischer Thriller, Drama aus dem Jahr 2010.

Königreich des Verbrechens

Der Film basiert auf einem wahren Kriminalfall, der Pettingill Familie, die am 12. Oktober 1988 in der Walsh Street in SouthYarra, einem Vorort von Melbourne, Australien, zwei Polizisten erschossen haben – den 22-Jährigen Steven Tynan und den 20-Jährigen Damian Eyre .

Die Pettingill Familie ist eine berüchtigte kriminelle Familie. Kathleen Pettingill, geboren 1935, ist die Matriarchin der Familie. Die Führungs- und Autoritätsperson, sie spielt die zentrale Rolle und kontrolliert das Eigentum. Die Familienangehörigen hatten viele Verurteilungen wegen Drogenhandel, Waffenhandel und bewaffneten Raubüberfällen. Zwei ihrer Söhne Victor Peirce und Trevor Pettingill, sowie zwei Mitangeklagte die für den Tod der Polizisten verantwortlich gemacht wurden, hatte man freigesprochen, aus Mangel an Beweisen. Kathleen Pettingill – Mutter von sieben Kindern, besaß ein Bordell und handelte mit Drogen.

Denis Allen (1951-1987), ihr ältester Sohn, wurde 1970 wegen Vergewaltigung zu zehn Jahren Haft verurteilt. 1987 starb er an Herzversagen in einem Gefängnis, in dem er in Untersuchungshaft wegen Mordes inhaftiert war. Peter Allen, geboren 1953, zweitältester Sohn, verbrachte 28 Jahre im Gefängnis. Ihm wurden bewaffneter Raubüberfall, schwere Körperverletzung und Drogenhandel zur Last gelegt.

Victor Peirce, ein weiterer Sohn (1958-2002), wurde wegen Drogenhandel zu sechs Jahren Haft verurteilt. 2002 wurde er außerhalb eines Supermarktes erschossen, man nimmt an das er von einem Auftragskiller ermordet wurde.
Wendy Peirce, die Partnerin von Victor. Sie trat in ein Zeugenschutzprogramm und weigerte sich gegen alle anderen auszusagen, was die Morde der Polizisten betrifft.

Katie Peirce, die Tochter von Wendy und Victor. 2009 im Alter von 24 Jahren fand man sie tot auf, eine Überdosis Drogen, Heroin. Zusammen mit ihrer Mutter hatten sie einen Hotelgast mit einem Fleischermesser schwer verletzt. Vicky Brooks, die Tochter von Kathleen, wandte sich gegen die Familie und lieferte Beweise für die Ermordung der Polizisten. Sie erhielt Zeugenschutz.

Jason Rayan, Neffe von Victor und der Sohn von Vicky. Er wandte sich ebenfalls gegen die Familie und gab Hinweise zu den Morden an den Polizisten. Er selbst kämpft mit seiner Drogenabhängigkeit. Lex Peirce der Sohn von Kathleen hatte kleinere Vorstrafen. Trevor Pettingill, Sohn von Kathleen, konnte man Drogen und Einbrüche nachweisen  – Verurteilungen wegen Schusswaffen und Drogendelikte.
Jamie Pettingill, Sohn von Kathleen, hatte einen bewaffneten Raubüberfall begangen. 1985 im Alter von 21 Jahren, starb er an einer Überdosis Heroin.

17 Jahre nach den Morden an den beiden Polizisten war Wendy Peirce endlich bereit auszusagen. Sie hatte damals gelogen um ihren Mann vor dem Gefängnis zu bewahren. Sie wurde zu 18 Monaten Gefängnis wegen Meineid verurteilt. Wendy hatte beschlossen die Wahrheit zu sagen, um alle Bindungen zur kriminellen Unterwelt zu trennen. Sie glaubt auch nicht das ihre Kinder etwas mit Kriminellen zu tun haben und es tut ihr leid was passiert ist. Der damalige Leiter der Untersuchung John Noonan sagte, wenn Wendy Peirce damals wahrheitsgemäße Beweise geliefert hätte, wären alle vier Angeklagten verurteilt worden.
Peter John Allen sitzt heute wieder in einem Gefängnis, ist 60 Jahre alt und wird wohl dort auch sterben, da er unheilbar erkrankt ist.