True Story

The Bling Ring – amerikanisches Drama aus dem Jahr 2013.

The Bling Ring

Die zugrunde liegende Geschichte wurde durch den Vanity-Fair-Artikel „The suspects wore Louboutins “ von Nancy Jo Sales publik. Ihre Reportage The Bling Ring; How Gang of Fame-Obsessed Teens Ripped Off Hollywood and Shocked the world diente der Regisseurin Sofia Coppola als Vorlage und Inspiration für den Film.

Der Film basiert auf der wahren Geschichte von sieben Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die von Oktober 2008 bis August 2009 die Villen von Hollywood-Prominenten ausraubten. Es war eine Clique von wohlhabenden Jugendlichen aus Los Angeles und sie ließen Bargeld und Wertsachen im Wert von 3 Millionen Dollar mitgehen. Ein Großteil des gestohlenen Eigentums gehörte Paris Hilton. In ihr Haus wurde mehrmals eingebrochen. Insgesamt waren es 50 Häuser, darunter auch die Anwesen von Orlando Bloom, Lindsay Lohan, Megan Fox und vielen mehr.

Im Internet recherchierte die Gang über die Hollywood-Stars. Sobald einer von ihnen wegen Dreharbeiten nicht in Los Angeles weilte, schlugen sie zu. Im Internet fanden sie die Adressen der Stars via Google Maps und Celebrity-Stalking-Seiten. An deren Anwesen angekommen fanden sie meist ein offenes Fenster oder wie bei Paris Hilton den Schlüssel unter der Fußmatte, den die Haushälterin hinterlegt hatte. In den Häusern fanden sie Bargeld, Kleidung und Schmuck. Die Anführerin der Clique Rachel Lee nannte es einfach nur „Shoppen gehen.“ Sie organisierte fast alle Einbrüche, sie wollte neue Kleider haben. Vor der Tat hatte man sie schon einmal bestraft, Bewährungsstrafe wegen Diebstahl. Sie lernte Nick Prugo kennen, eher ein schüchterner Teenager, beide verband das Interesse für Mode. Prugo war zurückhaltend aber auch süchtig nach Drogen und wollte die Freundschaft zu Rachel nicht aufs Spiel setzen. Bei ihrem ersten Einbruch entdeckten sie 8000 Dollar. Sie teilten sich das Geld und kontrollierten auf der Straße bei parkenden Autos ob die Türen verschlossen waren. War eine Tür nicht verriegelt klauten sie die Kreditkarten.

Ein weiteres Mitglied war Alexis Neiers, sie behauptete in ihrer Wohnung würde man nichts an gestohlenen Dingen finden. Die Polizei fand jedoch einiges an entwendeten Sachen. Diana Tamayo, eine zierliche Person, die es schaffte durch eine Hundeklappe in ein Haus einzudringen. Ihre gesamte Garderobe bestand aus gestohlenen Kleidungsstücken. Mit in der Clique war Courtney Ames und Johnny Ajar. Johnny ein ehemaliger Häftling, hatte man angeworben um einiges vom Diebesgut zu verkaufen. Das siebte Mitglied war Roy Lopez Jr., dieser war bei einem Einbruch bei Paris Hilton beteiligt wo er angeblich Schmuck im Wert von 2 Millionen Dollar gestohlen hatte. Hatte eines der Opfer Kleidung die ihnen gefiel, beschlossen sie diese zu stehlen. Was als Abenteuer begann, entwickelte sich schnell in ein kriminelles Unternehmen. Prugo und Lee wählten Paris Hilton als ihr erstes Opfer, weil sie glaubten sie sei dumm, sie würde die Tür nicht verschließen und eine Menge an Bargeld im Haus irgendwo liegen lassen. Ein weiteres Opfer war Audriana Patridge, hier schätzte man den Wert des Diebesgutes auf 43.000 Dollar. Lee und Prugo wurden hier von einer Überwachungskamera erfasst.

Es wurde auch mehrmals bei Rachel Bilson eingebrochen, wo man das Diebesgut auf bis zu 300.000 Dollar schätzt. Dann folgten Einbrüche bei Orlando Bloom, Miranda Kerr, Brian Austin und Lindsay Lohan. Haftstrafen; Ajar bekam drei Jahre Haft, Verurteilung 2010, Entlassung 2011, 2013 wieder im Gefängnis. Neiers wurde zu 180 Tagen Gefängnis verurteilt und drei Jahre auf Bewährung sowie einer Rückgabe von 600.000 Dollar an Orlando Bloom. Nach 30 Tagen wurde sie entlassen. Lee wurde zu vier Jahren Gefängnis verurteilt, nach 16 Monaten auf Bewährung entlassen. Tamayo bekam drei Jahre auf Bewährung sowie 60 Tage gemeinnützige Arbeit. Lopez, drei Jahre auf Bewährung. Ames, drei Jahre auf Bewährung sowie zwei Monate gemeinnützige Arbeit. Prugo wurde zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, wegen guter Führung kam es zu einer vorzeitigen Entlassung.