True Story

Verliebt in einen Frauenschänder? (The Stranger Beside Me) – amerikanisches Drama aus dem Jahr 1995.

Verliebt in einen Frauenschänder

Der Film basiert auf dem Serienvergewaltiger James Bergstrom. Im Jahr 1992 wurde James Bergstrom wegen 23 sexuellen Übergriffen auf Frauen verhaftet.

Laut den Polizeiberichten terrorisierte Bergstrom die eigene Nachbarschaft und vergewaltigte mehrere Frauen zwischen den Jahren 1980 und 1990. Er verschaffte sich Zugang zu den Häusern und zog sich bei einigen Einbrüchen eine Skimaske über den Kopf.
Seine Frau Linda Bergstrom begann zu ahnen das er der gesuchte Vergewaltiger war. Sie rief mehrmals die Polizei, diese ihren Verdacht überprüfen sollte. Ihre Anliegen wurden jedoch von der Polizei ignoriert.

Linda Bergstrom auch bekannt als Linda Martinez berichtete der Zeitung Houston Chronicle, „Es war wie in einem Albtraum.“ Sie ging mit dieser Geschichte an die Öffentlichkeit und erregte nationale Aufmerksamkeit. In mehreren Talkshows und Magazinen wurde die Geschichte veröffentlicht.
Sie wusste ihr Mann ist ein Vergewaltiger und hatte zwei Jahre versucht ihn vor Gericht zu bringen, doch sie war machtlos ihn zu stoppen.
James Bergstrom sagte; „Ich will nicht riskieren meine Familie zu verlieren, aber ich habe diese Triebe,die muss ich befriedigen.“

Linda geboren 1963 in der Nähe von Houston, Texas, wuchs in einer liebevollen Familie auf, trotz einem gewalttätigen Vater der ihre Mutter geschlagen hatte. Durch ihren Bruder lernte sie James kennen, ebenfalls 1963 geboren. 1986 hatten sie geheiratet.

James stammt aus einer gewalttätigen Familie und er war immer ein Außenseiter in der Schule. Dies alles entfachte in ihm eine Wut und er fing an junge Mädchen sexuell zu belästigen. Später ging er zur US-Navy und zog mit seiner Frau Linda nach Washington wo er an einer U-Boot-Basis stationiert war. Während sie in Washington lebten wurde James immer wütender gegenüber seiner Frau. Zu dieser Zeit begannen auch die Berichte über die Vergewaltigungen.

Es war eine Frage der Zeit wann das Ganze eskalieren würde. Bald erkannte Linda wer ihr Mann wirklich war. Nach den Auseinandersetzungen mit dem Gesetz in Washington und Problemen bei der Marine zogen Linda und James zurück nach Houston. Linda schwor sich alles zu unternehmen das man ihren Mann verhaftet. Sie hatte jedoch Angst ihn zu verlassen, Angst um ihre Sicherheit und war besorgt um ihre gemeinsame Tochter Ashley.
In Houston begann James wieder zu vergewaltigen, dies sogar mit Angriffen mit einer Pistole oder einem Messer.

Linda rief immer wieder die Polizei, wandte sich an Behörden, Anwälte und alle die die ihren Mann aufhalten könnten.
Sie bekam immer wieder die gleiche Antwort, wir brauchen mehr Beweise. Ende März 1992 waren nun genügend Hinweise und Beweise vorhanden, sodass man ihn überführen konnte. James Bergstrom wurde verhaftet und gestand seine Taten.