True Story

Verhängnisvolle Vergangenheit (A Murder on Shadow Mountain) – amerikanisches Drama aus dem Jahr 1999.

Verhängnisvolle Vergangenheit

Der Film basiert auf dem Fall von Jimmy Dale Taylor.

Jimmy Dale Taylor hatte im Jahr 1967 Glen Clark erschossen und verschwand danach. Eine junge Frau, die die gesamten Ereignisse miterlebt hatte erzählte der Polizei, dass Jimmy Dale Taylor, Glen Clark erschossen habe weil dieser versucht hatte sie zu vergewaltigen.
Der Fall wurde jedoch erst im Jahr 1988 gelöst, nach 21 Jahren, bei dem man Fingerabdrücke von Jimmy Dale Taylor identifizieren konnte.

Taylor war zu dieser Zeit, im Jahr 1988, verheiratet und Familienvater. Man nahm ihn wegen Mordes fest. Später hatte sich jedoch herausgestellt das er unschuldig ist. Über diese Geschichte veröffentlichte er sein Buch „Mountain Madness“ auf dem der Film beruht.
Nachdem Jimmy Taylor aus der Marine entlassen wurde trieb er sich in Haigh-Ashburg einem Stadtteil von San Francisco rum. Dort traf er auf Glen Clark. Beide verstanden sich und beschließen gemeinsam etwas zu unternehmen. Jimmy wusste nichts über die kriminelle Vergangenheit von Glen Clark. Jimmy wurde von ihm eingeladen mit seinem Auto eine kleine Spritztour zu machen, während Glen Clark zu trinken begann und ihm seine Waffe zeigte. Unterwegs fiel ihnen ein junges Mädchen auf das am Straßenrand stand. Es war die 19-jährige Terri Trina Tidwell. Clark wendete und bot ihr eine Mitfahrgelegenheit an. Sie willigte ein und so fuhren sie in die Nähe vom Howard Prairie Lake, in die Berge von Oregon.

Clark hatte Jimmy gebeten er solle mal eben kurz verschwinden, da er etwas Zeit allein mit dem Terri verbringen wollte. Jimmy gelang es Terri zu sagen das Clark über eine Waffe verfügt und er würde dafür sorgen das ihr nichts passiert. So entschied sich Jimmy die beiden in Ruhe zu lassen. Als er plötzlich Schreie von Terri hört eilt er zum Auto und bemerkte das Clark das Mädchen vergewaltigen wollte. Jimmy fragte was hier los sei, daraufhin zog Clark eine Waffe. Da Jimmy auch eine Waffe getragen hatte, gelang es ihm als erster einen Schuss abzufeuern.

Laut Jimmy war es Notwehr, da Glen Clark die Waffe als Erster auf ihn gerichtet hatte. Glen Clark war tot. Terri nahm ihre Sachen und rannte davon. Sie ging zur Polizei und informierte diese über das Verbrechen. Die Polizei durchsuchte das Gelände und sammelte Beweise. Am Tatort konnte man Fingerabdrücke sicherstellen. In der Zwischenzeit ist Jimmy mit dem Auto nach San Francisco zurückgefahren wo er es verschwinden ließ. Die Tat war nun sein Geheimnis, für ihn war es kein Mord sondern Notwehr.
Der Fall blieb 21 Jahre ungelöst. Erst im Oktober 1988 gelang es der Polizei die Fingerabdrücke zu identifizieren.

Jimmy Taylor ist gerade zu Hause, in seinem Haus in Guthrie, Oklahoma, als er von der Polizei vom Jackson County verhaftet wird. Seine Frau Jeanie und die drei gemeinsamen Kinder wissen nicht was hier gerade geschieht und sind völlig überrascht. Jimmy wird bis zu seiner Verhandlung inhaftiert. Bei der Verhandlung bezeugte er das das Vergewaltigungsopfer Terri Tidwell sei. Als man sie ausfindig gemacht hatte, bezeugte sie ebenfalls das Glen Clark versucht habe sie zu vergewaltigen. Sie sagte aber auch das Jimmy, Glen Clark erschossen habe, als dieser auf Knien um sein Leben bettelte. Diese Aussage ist jedoch umstritten und sie selbst sagte später das sie sich nicht mehr ganz sicher ist.
Im März 1989 stellte das Gericht fest das es sich hierbei um Notwehr handelte. James Taylor war unschuldig und hatte keine Anklage wegen Mordes zu befürchten. So sagte er; „Ich gehe jetzt nach Hause zu meiner Frau und meinen Kindern.“