True Story

Erlöse uns von dem Bösen (Deliver Us from Evil) – amerikanischer Horrorthriller aus dem Jahr 2014.

Erlöse uns von dem Bösen (Blu-ray)

Der Film basiert auf dem Roman „Beware the Night“ von Ralph Sarchie und Lisa Collier Cool, dieser 2001 erschienen ist. Lisa Collier Cool ist eine amerikanische Journalistin und Autorin.

Ralph Sarchie ist ein pensionierter Polizist vom New York City Police Department, NYPD – und beschäftigte sich nebenbei mit Dämonologie.
Dämonologie ist ein Zweig der Theologie in Bezug auf übernatürliche Wesen. Es erfolgt eine systematische Untersuchung von Dämonen, beziehungsweise ist man von der Existenz von Dämonen überzeugt. Geboren wurde Ralph Sarchie am 14. Juni 1962 in Ridgewood, Queens, New York. Seine Mutter Lillian Rizo sagt, als er 10 Monate alt war, wurde Ralph schwer krank. „Es liegt nun in Gottes Händen.“
Ralph Sarchie war verheiratet und hat zusammen mit seiner Ex-Frau Jennifer zwei Töchter, Christina und Daniella.

Er war Sergeant bei der New Yorker Polizei in der South Bronx. Während er Nachtdienst hatte patrouillierte er in den gefährlichsten Ecken in New York City. Dabei kam es zu über 300 Festnahmen wofür er mehrfach ausgezeichnet wurde.
Ralph Sarchie lebt in Queens, New York und untersuchte als Dämonologe Spukhäuser und dämonische Besessenheit. Er ist ein frommer Katholik der 20 Exorzismen unterstützt hat. Er sagt; „Ich bin ein Polizist, der eine zusätzliche Berufung im Leben hat.“ Es ist ein fiktiver Film, gespickt mit Elementen aus der Wirklichkeit. Eine fiktive Nacherzählung einiger seiner Fälle, demnach heißt es, inspiriert von den tatsächlichen Handlungen eines NYPD Sergeant. Er hat etwa 20 Jahre bei der Polizei gearbeitet.

2004 wurde er pensioniert und zog in die Bronx, diese den Ruf hat, eine der gewalttätigsten Gegenden von New York City zu sein. Er selbst nahm an Exorzismen teil, diese von der Kirche genehmigt und von Bischof Robert McKenna durchgeführt wurden. Natürlich wird im Film stark übertrieben. Jedoch wird erwähnt, das sie bei einem Exorzismus im Jahr 1992 keine leichte Aufgabe hatten. Eine besessene Frau an einem Stuhl gefesselt, sie schreit und spuckt auf die Männer die sie umgeben.
Ralph Sarchie hatte auch einiges über die Warrens gelesen. Ed und Lorraine Warren, die als Dämonologen gearbeitet hatten. Er kontaktierte Lorraine Warren und sagte wie sehr er ihre Arbeit bewundere. Sie erwähnten das einer ihrer Kollegen, Joe Forrester, ganz in seiner Nähe wohne, nur zwei Blocks entfernt.

Ralph Sarchie suchte Joe Forrester auf, beide wurden Freunde und begannen gemeinsam an Fällen zu arbeiten. Die Warrens gaben Seminare die Ralph Sarchie besucht hatte. Ed und Lorraine Warren die die New England Society for Psychic Research gegründet hatten, gaben ihren Segen für Ralph und Joe, um ihre eigenen paranormalen Forschungen machen zu können. Wenn er keine Verbrechen in den düsteren Straßen der Bronx jagt, verfolgt er einen Feind der noch schwerer zu fassen ist, die bösen Geister und unerklärliche Erscheinungen.

Die Geschichte des Films ist fast vollständig erfunden. Es ist der echte Ralph Sarchie, wie er denkt, wie er redet, was er tut und wie er sich als Mensch durch seine Erfahrungen geändert hat. Er betont; „Die Wahrheit ist, dass ich es mag den Menschen zu helfen. Als überzeugter Christ habe ich diese Mission.“