True Story

Touching Home – So spielt das Leben – amerikanisches Drama aus dem Jahr 2008.

Touching Home So spielt das Leben

Der Film beruht auf der Geschichte der eineiigen Zwillinge Logan und Noah Miller.
Die Brüder erfüllten sich einen Traum, diesen Film zu verwirklichen. Der Film ist ihrem Vater gewidmet – In Gedenken an unseren Vater Daniel Arthur Miller.
Beide schrieben das Buch „Either You’re in or You’re in the Way.“

Logan und Noah Miller wuchsen in Nordkalifornien auf. Ihr Vater war alkoholabhängig, obdachlos und er starb im Gefängnis. Sie hatten ihm das Versprechen gegeben einen Film zu drehen um die Geschichte ihres Lebens zu erzählen.
Die Zwillinge führten nicht nur Regie, sondern produzierten den Film und spielen die Rollen der Zwillinge selbst. Ohne finanzielle Mittel und ohne Kontakte, trafen sie auf Ed Harris, der sie bei ihrem Vorhaben unterstützte. Ed Harris spielt ihren obdachlosen Vater.
Ihr Buch sowie der Film wurden zum Erfolg. Die Miller-Brüder sind die Autoren des national am meisten verkauften Buches, worauf der Film basiert.

Sie versprachen ihrem Vater diesen Film zu drehen. Sie besuchten ihn im Gefängnis und sagten; „Wir werden ihn machen, bald.“ Er fragte seine Söhne wer ihn denn spielen wird, er muss gut aussehen. Sie antworteten ihm, Ed Harris wird die Rolle vermutlich übernehmen. Sie hatten Ed Harris ihr Drehbuch gegeben und neun Tage später rief er die Zwillinge an.
Ihr Vater war langjähriger Alkoholiker. Er starb im Alter von 59 Jahren im Gefängnis. Man fand ihn auf dem Boden liegend, nachdem seine Hauptschlagader gerissen war.
Er hatte als Dachdecker gearbeitet, war obdachlos und wurde immer wieder wegen seiner Alkoholexzesse verhaftet. Dies geschah in den letzten 15 Jahren seines Lebens. Gelebt hat er in seinem Transporter und wurde zudem immer gebrechlicher.
Seine Söhne hielten ihr Versprechen; „Nun, nach allem was passiert ist, ein Versprechen ist ein Versprechen.“

Die Brüder hatten nie die Absicht in die Filmbranche einzusteigen. Ihr Traum war es Baseball-Spieler in der Major-League zu werden.
Ihre Eltern hatten sich getrennt als sie 11 Monate alt waren. Schnell wurde den Brüdern klar, das ihre Träume als Baseball-Spieler nur Träume bleiben sollten. Logan wurde aus dem Minor-Team entlassen, das ihn einst angeworben hatte, während Noah an der Hochschule versagte.
Jedes Jahr kehrten sie nach Hause zurück und verbrachten dort einige Zeit. Sie halfen ihrem Vater bei seinen Dacharbeiten. Sie wussten das sie keine Chance als Baseball-Spieler in der Major-League hatten. Hier bei ihrem Vater an einem trostlosen Ort wollten sie jedoch auch nicht bleiben. Alles begann sich zu dramatisieren, hier als Handwerker zu arbeiten, war nichts für sie.

Sie beschlossen nach Los Angeles zu gehen. Hier kam ihnen die Idee ein Drehbuch zu schreiben. „Wir hatten nicht einmal einen Computer, schrieben alles auf einen Notizblock.“ Um hier über die Runden zu kommen übten sie verschiedene Gelegenheitsjobs aus. Ab und an fuhren sie in den Norden, um ihren Vater zu besuchen. Sie bemerkten das seine Situation immer verzweifelter wurde. „Er hatte nichts.“ Selbst seinen Transporter hatte er verloren und lebte nun in einem Zelt in den Bergen.
2005 besuchten sie ihn im Gefängnis. Hier erzählten sie ihrem Vater von der Idee und er war begeistert.

Im Dezember wurde ihr Vater wieder verhaftet, da man ihn betrunken aufgefunden hatte. Am 1. Januar machten sich seine Söhne wieder auf den Weg um ihn zu besuchen. Hier wurde ihnen mitgeteilt das er zu krank sei um Besuch zu empfangen. Vier Tage später starb ihr Vater im Gefängnis.
So entstand der Film und die Miller-Brüder wollten aus der Tragödie noch etwas Positives gewinnen.