True Story

Weg der Wahrheit (Hansie: A True Story) – südafrikanisches Drama aus dem Jahr 2008.

Weg der Wahrheit

Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Hansie Cronje.

Wessel Johannes „Hansie“ Cronje (1969-2002), war ein südafrikanischer Cricketspieler und gleichzeitig Kapitän der südafrikanischen Cricket-Nationalmannschaft in den 1990er Jahren. Er starb 2002 bei einem Flugzeugabsturz.
Obwohl er in einem Skandal, bei dem es um das Manipulieren von Spielen ging, verwickelt war, ehrte man ihn unter die „100 Größten Südafrikaner.“ Dies war eine TV-Show bei der man bestimmte Personen bestimmen kann, so z.B. Nelson Mandela auf Platz 1, Hansie Cronje die Nummer 11, gefolgt von Charlize Theron auf Platz 12.

Hansie Cronje wurde 1969 in Bloemfontein geboren. Schon in der Schule zählte er zu den ausgezeichneten Allroundsportlern, spielte Cricket und Rugby, bei denen er auch Kapitän der Teams war. An der University of the Free State erwarb er seinen Bachelor-Abschluss. Bereits mit 18 Jahren machte er sein erstklassiges Debüt für sein Team gegen das Transvaal Cricket-Team aus Johannesburg. Mit 21 war er Kapitän seines Free State Cricket-Teams. Kapitän war er zurecht, denn er zählte zu den besten Spielern. Er führte sein Team zum Sieg gegen Australien. Südafrika verspielte im letzten Over des Spiels den sicher geglaubten Sieg durch ein Missverständnis ihrer beiden Batsman und kam nur zu einem Unentschieden, was Australien nach den Vorrundenergebnissen die Finalteilnahme sicherte. Australien wurde dann auch Weltmeister.

Er führte sein Team an die Weltspitze, auch wenn es hier und da eine Niederlage gab. Eines Tages geschieht das Unfassbare. Die Öffentlichkeit, die Fans, müssen erfahren, das ihr Idol sich hat bestechen lassen und Sportwetten manipuliert hatte. Dies bedeutete das Aus seiner Karriere. Er verliert sein Ansehen und wird für den Rest seines Lebens vom Cricket suspendiert. Sein Team bei dem er die Kapitänsbinde trug, gewann 27 Testspiele und 11 wurden verloren. Er holte für sein Team einen Rekord. Seine 99 Siege insgesamt als Kapitän machten ihn zum vierterfolgreichsten Kapitän weltweit.

Doch nun war dies alles Geschichte. Der große Star wird über Nacht zu einem verachteten Mann. Schmerzhaft muss er erkennen, dass er durch seine Lügen nicht nur seine Karriere ruiniert, sondern auch seine Familie verletzt und die Fans, vor allem die ganze Nation, enttäuscht hat. Es ist der Tiefpunkt seines Lebens, Cricket war alles für ihn.
Sein Team besuchte im Jahr 2000 Indien. Dort standen zwei Testspiele und fünf Punktspiele an. Südafrika gewann die beiden Testspiele und zwei der Punktspiele.

Am 7. April 2000 offenbarte die Polizei, Dehli Police, ein Telefongespräch zwischen Cronje und Sanjay Chawla, einem Vertreter der indischen Wettmafia. Weitere Spieler, Herschelle, Gibbs, Nicky Boje und Pieter Strydom wurden damit ebenfalls in Verbindung gebracht.
Cronje sagte zunächst diese Vorwürfe seien völlig absurd. Später gestand er von einem in London ansässigen Buchmacher Geldbeträge in Höhe von 10.000 bis 15.000 Dollar erhalten zu haben. Man hatte ihm Geld geboten um das Spiel zu manipulieren, sein Team sollte verlieren. Darauf ließ er sich nicht ein. So bot man ihm Geld für Informationen und bekam dafür 50.000 Dollar. Es war einer der größten Skandale.

Am 1. Juni 2002 kam Hansie Cronje bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Er war auf dem Rückflug von Johannesburg nach George an Bord einer Avro 748. In der Nähe des Flughafens von George verloren die Piloten die Kontrolle. Unglücksursache wurde mit vermutlich nicht ausreichender Navigationsausrüstung angegeben.