True Story

Badlands – Zerschossene Träume – amerikanisches Drama aus dem Jahr 1973.

Badlands - Zerschossene Träume

Der Film basiert auf dem Serienmörder Charles Starkweather und seiner Freundin Caril Ann Fugate. Charles Raymond Starkweather (1938-1959), ist ein Serienkiller den man 11 Morde nachweisen konnte.

Er wuchs als drittes von sieben Kindern einer Arbeiterfamilie in Lincoln, Nebraska auf. Die Kinder beschrieb man als gut erzogen und mit guten Manieren. Die Nachbarn respektierten die Familie. In der Schule war Charles ständigen Hänseleien ausgesetzt, er hatte O-Beine, einen Sprachfehler und litt an Kurzsichtigkeit. Beim Sport, dem Fitnesstraining, war er sehr aktiv und dort konnte er seine Aggressionen rauslassen die sich in ihm durch die Hänseleien seiner Mitschüler anstauten. Seine Leistungen im Sport ermutigten ihn, nun all die anderen zu schikanieren die gemein zu ihm waren.

So wurde er aber auch von einem wohlerzogenen Teenager zu einem Problemkind. Er konnte der freundlichste Mensch sein, er hätte alles getan, für den, den er mochte. Aber es gab auch diese andere Seite, denn er konnte verdammt gemein sein. Mit 18 Jahren lernte er die 13-jährige Caril Ann Fugate kennen und schmiss die Schule.
Er fand Arbeit in einem Lagerhaus in der Nähe der Schule die Caril Ann besuchte. So konnten sie sich jeden Tag sehen. Sein Chef war unzufrieden mit seiner Arbeit, er wäre der dümmste von allen gewesen. Charles zeigte Caril Ann wie man Auto fährt und prompt fuhr sie das Auto zu Schrott. So kam es zu einem heftigen Streit mit seinem Vater, da er der Halter des Wagens war und schmiss ihn aus dem Haus. Er kündigte im Lagerhaus und arbeitete nun bei der Müllabfuhr.

1957 fuhr Charles zu einer Tankstelle um ein Plüschtier für seine Freundin zu kaufen. Der Besitzer der Tankstelle sollte den Preis anschreiben, was er jedoch nicht machen wollte. Charles verließ voller Wut die Tankstelle, wo er am nächsten Morgen mit einer Pump Gun auftauchte. Er zwang den Tankstellenbesitzer die Kasse zu leeren und entführte ihn. An einem abgelegenen Ort versuchte dieser Charles die Waffe zu entreißen.
Es fiel ein Schuss, der Tankwart sank auf die Knie, worauf ihn Starkweather kaltblütig in den Kopf schoss. Er fuhr zu Caril Ann und erzählte ihr von diesem Überfall und dem Mord, er sei aber nicht der Täter, was sie ihm nicht glaubte. 1958 wollte er Caril Ann besuchen, sie war nicht heim und so kam es zu einem Streit mit ihren Eltern. Er erschoss ihren Vater und ihre Mutter. Als Caril Ann nach Hause kam tötete er ihre jüngere, zweijährige, Schwester. Die Leichen versteckte er auf dem Grundstück und beide blieben noch sechs Tage in dem Haus. Sie hängten einen Zettel an die Tür, worauf stand; Bleibt weg vom Haus, wir haben alle eine schlimme Grippe. Die Großmutter von Caril Ann wunderte sich und informierte die Polizei. Doch beide waren schon weg, unterwegs nach Bennet, Nebraska, zu einem Freund. Dort tötete Starkweather den 70-jährigen Farmbesitzer durch einen Kopfschuss. Danach setzten sie ihre Flucht fort, blieben mit ihrem Auto stecken und gingen zu Fuß weiter, in der Hoffnung es würde sie jemand mitnehmen. Es hielt ein junges Paar 17 und 16 Jahre, die sie mitnahmen.

Charles erschoss den 17-jährigen Jungen und Caril Ann erschoss das Mädchen. Mit deren Auto fuhren sie nach Lincoln, wo sie in ein Haus eines Industriellen einbrachen, dessen Frau und das Zimmermädchen durch Messerstiche töteten. Als der Hausherr nach Hause kam, wurde dieser erschossen. Sie stahlen einige Wertsachen und fuhren weiter nach Wyoming. Ganz Nebraska war in Aufruhr. Man zog sogar die Nationalgarde hinzu doch es gelang ihnen nicht das Pärchen zu stellen. Nun waren sie in Richtung Douglas unterwegs und wussten das man sie sucht. Um an ein anderes Auto zu kommen erschossen sie den Fahrer des Wagens. Starkweather kam jedoch mit dem Wagen nicht zurecht, er wusste nicht wie man die Handbremse löst und würgte den Motor ab. Dies wurde von einem anderen Mann beobachtet und bat seine Hilfe an. Starkweather bedrohte ihn mit einer Waffe, was von einem Polizisten bemerkt wurde und er eingriff.

Als Caril-Ann den Polizisten sah, lief sie zu ihm und schrie so was wie; Es ist Starkweather! Er will mich umbringen! Charles schnappte sich ein Auto und fuhr davon. Die Polizei folgte ihm, konnte ihn stellen und festnehmen. Auch Caril-Ann wurde verhaftet. Beide wurden wegen Mordes angeklagt und verurteilt. Charles Starkweather bekam die Todesstrafe und wurde am 25. Juni 1959 auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Caril Ann Fugate wurde zu einer lebenslangen Haft verurteilt. 1976 wurde sie begnadigt und freigelassen. Sie lebt heute unter einem anderen Namen.