True Story

Pollock – amerikanisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2000.

Pollock

Der Film ist eine Biografie über den amerikanischen Maler Jackson Pollock (1912-1956). Er galt als einer der einflussreichsten Maler, wurde bekannt durch seine von ihm begründete Stilrichtung der Aktionsmalerei, einer Kunstrichtung der modernen Malerei innerhalb des abstrakten Expressionismus. Seine Maltechnik nennt sich Drip Painting, bei der die Farbe auf die am Boden liegende Leinwand mit einem Pinsel nicht gemalt sondern gespritzt oder getröpfelt wird. Diese Technik wurde durch Jackson Pollock erst bekannt.

Er war ein großartiger Künstler seiner Zeit, genoss den Ruhm und die Berühmtheit. Sein Leben spielte sich nicht in der Öffentlichkeit ab, er lebte sehr zurückgezogen. Zudem hatte er mit einer Alkoholsucht zu kämpfen.

Jackson Pollock wurde am 28. Januar 1912 in Cody, Wyoming, geboren. Seine Ausbildung absolvierte er an der Manual Arts School in Los Angeles. Später ging er mit seinem älteren Bruder Charles Pollock nach New York City, wo beide an der New Yorker Art Students League studierten.  Seine Alkoholsucht wurde von 1938 bis 1941 psychotherapeutisch begleitet. Historiker erwähnen später das er an einer psychischen Erkrankung litt was wohl Depressionen gleich kommt.  

1943 unterzeichnet er einen Vertrag mit Peggy Guggenheim, einer Kunstsammlerin. Sie wünschte sich von ihm ein Mural, ein Wandgemälde von mehreren Metern Größe für ihr Haus, was er auf Leinwand für sie anfertigte. Als der Kunsthistoriker Clement Green diese Leinwand sah, sprach dieser von großer Kunst und Jackson Pollock sei ein großer Maler.

Im Oktober 1945 heiratet er die Malerin Lee Krasner (1908-1984). Sie lieh sich Geld von Peggy Guggenheim und kaufte ein Anwesen mit Haus und Scheune. Die Scheune wurde zum Atelier für ihren Mann. Hier entstand seine Maltechnik, das Drip-Painting. Er malte großflächige expressive Bilder mit indigenen Motiven, nicht mit dem Pinsel, sondern lässt die Farbe darauf fließen, unter anderem tropfen, sprengen und spachteln. So entstehen Farblinien und Farbspritzer.

Mit seinen Gemälden ging er in die Kunstgeschichte ein und wurde zu einem der bedeutendsten amerikanischen abstrakten Expressionisten. Seine Frau trieb ihn an und ermutigte ihn dabei. 1954 hatte er das Malen aufgegeben, nach dem er er wieder normal mit dem Pinsel gearbeitet hatte.

Es ist der 11. August 1956, Jackson Pollock hatte Alkohol getrunken und fuhr mit seinem Cabrio, als es zu einem Unfall gekommen war. Mit in dem Wagen die Künstlerin und Geliebte Ruth Kligman und deren Freundin Edith Metzger. Bei diesem Unfall überlebte nur Ruth Kligman (1930-2010).  Lee Krasner verwaltete daraufhin sein Vermögen.