True Story

90 Minuten im Himmel (90 Minutes in Heaven) – amerikanisches Drama aus dem Jahr 2015.

90 Minuten im Himmel

Der Film beruht auf dem Buch „90 Minuten im Himmel: Erfahrungen zwischen Leben und Tod“ von Don Piper und Cecil Murphey. Der Autor Don Piper beschreibt in seinem Buch seine Nahtoderfahrung. Das Buch zählt zur christlichen Literatur, wurde zum Bestseller und verkaufte sich mehr als 6 Millionen Mal. Bei einem Autounfall wurde Don Piper schwer verletzt und war 90 Minuten klinisch tot.

Es ist der 18. Januar 1989 als es zu diesem schweren Verkehrsunfall gekommen war. Der Pastor Don Piper ist mit seinem Auto, einem Ford Taurus, auf dem Heimweg von einer Konferenz die er in Texas besucht hatte. Sein Fahrzeug gerät vor einen Sattelzug wodurch sein Auto völlig zerquetscht wurde.

Als die Sanitäter am Unfallort eintrafen, konnten sie nur noch seinen Tod feststellen. Für die Rettungskräfte war Don Piper klinisch tot, doch für ihn waren es 90 Minuten im Himmel. Er hat diesen Unfall überlebt, wenn auch mit schwersten Verletzungen. Nach 90 Minuten erlangte er wieder das Bewusstsein und kehrte ins Leben zurück. Das er überleben würde galt als sehr unwahrscheinlich. Selbst das er nie wieder gehen könnte, darüber war man sich einig. Sein Körper war dermaßen entstellt. Fast hätte er seinen linken Arm und sein linkes Bein verloren.

Doch er hat überlebt und er berichtet von seiner Nahtoderfahrung. Darüber schrieb er das Buch, hält Vorträge über dieses Wunder und der Realität des Himmels. Mehrere Monate verbrachte Don Piper im Krankenhaus. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Was ist eine Nahtoderfahrung? Ein Phänomen bei dem man Erfahrungen am Rande des Todes macht. Eindeutige Beweise hierfür gibt es nicht. Mehrere Menschen behaupten diese Erfahrungen gemacht zu haben, diese auftreten während sich der Körper in einem lebensbedrohlichen Zustand  befindet und der Betreffende bewusstlos erscheint. Immer wieder berichten Menschen die durch Unfälle oder Krankheiten dem Tod entrinnen konnten, nur knapp überlebten, von übernatürlichen Ereignissen. Es sind unter anderem auch Menschen die fast ertrunken, verschüttet oder nach einem medizinischen Notfall wiederbelebt worden sind. Sie sprechen von besonderen Momenten. Wissenschaftler meinen, dieser Moment ist unser Gehirn, das kurz noch einmal aufdreht wenn das Leben zu Ende geht. „Nahtoderfahrungen sind ein biologisches Paradox, das unser Verständnis vom Gehirn herausfordert und angeführt wird als Beleg für ein Leben nach dem Tod und für ein menschliches Bewusstsein, das nicht vom Körper abhängt.“

Der Film ist nicht nur eine Geschichte über eine Nahtoderfahrung, sondern zeigt auch, als Familie ein Schicksal zu bewältigen und dies gemeinsam durchzustehen, gerade in schweren Zeiten zusammenzuhalten.