True Story

Straight Outta Compton – amerikanisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2015.

Straight Outta Compton

Erzählt wird die Geschichte der Hip-Hop-Band N.W.A, diese 1986 von den Rappern Arabien Prince, Dr. Dre, Eazy-E und Ice Cube gegründet wurde. Später kamen DJ Yella sowie der Rapper MC Ren hinzu.

Ihr gemeinsames Debüt-Album Straight Outta Compton erschien 1988. Bekannt wurden sie vor allem durch den Song Fuck tha Police. Ein sehr erfolgreicher Hit, dieser mit seinem provokanten Text Aufmerksamkeit des FBI erlangte. Das FBI schickte daraufhin ein Schreiben an die Plattenfirma Ruthless Records in dem sie diesen Song kritisierte. Zudem war dies auch eine Art der Drohung, wenn auch höflich formuliert. Bei einem Konzert in Detroit wurde der Song von der Polizei untersagt, da der Text zur Gewalt gegen die Polizei aufrufe.

Das Label machte diesen Brief öffentlich, woraufhin der Markterfolg von N.W.A neue Dimensionen erreichte. Ruthless Records wurde bereits 1987 von Eazy-E und Jerry Heller gegründet. Dies war die Geburtsstunde des Gangsta-Rap. Hier wurden zunächst lokale Künstler wie, Dr. Dre, Ice Cube, MC Ren und DJ Yella promotet. Eazy-E gründete ein Jahr darauf die West-Coast-Rap-Gruppe N.W.A. Ihr Album Straight Outta Compton wurde zudem auch über die Label Priority und EMI vermarktet. Mit diesem Album war ihnen der Durchbruch gelungen, wenn auch unter erschwerten Bedingungen.

Die Platte entstand in sechs Wochen und die Produktionskosten beliefen sich auf etwa 8.000 Dollar. Viele der Radiosender weigerten sich das Album zu spielen. Selbst MTV spielte keinen dieser Songs. Dennoch war dieses Album populär genug, sodass sich über drei Millionen Exemplare verkauften. In ihrem Album beschreiben sie das von Gangs geprägte Leben auf der Straße. Gangsta-Rap, das gewaltorientiert und klischeehaft das Lebensumfeld eines Gangsters beschreibt.

Der Rapper Ice Cube schrieb den größten Teil der Texte. Dr. Dre und DJ Yella agierten mehr als Produzenten. 1989 verließ Ice Cube die Band N.W.A. Er ging nach New York um dort an seinem Solodebütalbum Amerikkka’s Most Wanted zu arbeiten. Das Album wurde 1990 von Priority Records veröffentlicht und erreichte innerhalb von zwei Wochen Gold-Status und später Platin. 1991 folgte sein zweites Soloalbum Death Certificate.

Im selben Jahr kam es zur Auflösung von N.W.A, da es zu finanziellen Streitigkeiten zwischen Eazy-E und dem Rest der Gruppe gekommen war. Eazy-E konnte zwar nicht an die vergangenen Zeiten anknüpfen, feierte dennoch weiterhin Erfolge. Erfolgreicher hingegen war Dr. Dre, der mit dem Hip-Hop-Produzenten Suge Knight das Label Death Row Records bildete. Hier wurden unter anderem die zwei Alben The Chronic, das Solodebütalbum von Dr. Dre und Doggystyle, das Debütalbum von Snoop Doggy Dogg veröffentlicht.

Anfang 1995 wurde bei Eazy-E die Krankheit AIDS diagnostiziert. Er verstarb am 26. März 1995, nachdem er mit Ice Cube und Dr. Dre wieder Frieden geschlossen hatte. Er gilt bis heute als Pate des Gangsta-Rap.

N.W.A waren das zentrale Element einer ganzen Reihe von unbekannten Hip-Hop-Bands. Ihr Album Straight Outta Compton wurde überarbeitet und erschien 2002 erneut in den USA. 2007 wurde es nochmals mit vielen Bonustiteln wiederveröffentlicht.