True Story

Casino – amerikanisch-französisches Drama, Biografie aus dem Jahr 1995.

casino

Der Film basiert auf dem Buch „Casino: Love and Honor in Las Vegas“ des Autors Nicholas Pileggi. In seinem Buch schreibt er über die Mafia, den Mobstern Lefty Rosenthal und Tony Spilotro, ihrer Tätigkeiten in den von der Mafia kontrollierten Casinos in Las Vegas. Der Journalist Nicholas Pileggi konzentriert sich auf die 1970er bis Anfang der 1980er Jahre, insbesondere der Geschichte von Frank „Lefty“ Rosenthal (1929-2008) und Anthony Spilotro (1938-1986). Während Lefty Rosenthal das Casino managte, bot Anthony Spilotro den Schutz und die Sicherheit.

Frank „Lefty“ Rosenthal wurde am 12. Juni 1929 in Chicago, Illinois, geboren. Bereits als Jugendlicher hatte er Kontakte zur Mafia, der amerikanischen Cosa Nostra. Er schmiss die Schule um an den Pferderennstrecken sein zu können, was ihn später dazu bewegte diese Wetten beruflich zu betreiben. Die Erfolge bei seinen Geschäften sprachen sich schnell rum, sodass er mit 19 Jahren beim Chicago Outfit Fuß fasste.

Ende der 1950er Jahre festigte er seine Beziehungen zu dem Mobster Anthony Spilotro. 1961 entschied sich Lefty Rosenthal nach Miami zu ziehen. Besser gesagt er musste Chicago verlassen, aufgrund dem Druck der örtlichen Polizei, die wegen den illegalen Wettbüros und den Buchmachern ermittelte. Hier war es zu einer gerichtlichen Untersuchung gekommen, die von Estes Kefauver geleitet wurde, der sich der Verbrechensbekämpfung verschworen hatte.

Lefty Rosenthal wurde mehrfach wegen illegalen Glücksspiel verhaftet, jedoch nur einmal verurteilt. Selbst das FBI führte eine Akte die 300 Seiten umfasste. Um der Polizei wieder einmal zu entkommen, zog er 1968 nach Las Vegas. Auch hier kam es zu Konflikten mit dem Gesetz. 1982 überlebte er ein Attentat, als eine Autobombe explodierte.

In dem Hotel und Casino Stardust, das dem Chicago Outfit gehörte, fand er eine Anstellung. Hier begann er die Blackjacktische zu überwachen und machte sich mit den Begebenheiten im Casino vertraut. 1971 schickte man Anthony Spilotro nach Las Vegas, der ihn vor anderen Mobstern beschützen sollte. Lefty Rosenthal und Anthony Spilotro kannten sich bereits aus Jugendzeiten, auch wenn Lefty einige Jahre älter war. In Las Vegas waren sie wieder vereint und tätigten gemeinsam ihre Geschäfte. Lefty Rosenthal starb am 13. Oktober 2008 im Alter von 79 Jahren.

Anthony Spilotro der auch Tony the Ant genannt wurde, war ebenfalls Mafioso und zudem Schläger für das Chicago Outfit. Seine Aufgabe bestand darin, die illegalen Casino-Gewinne zu schützen. Auch er wurde unzählige Male verhaftet und wurde wegen der Ermordung von Leo Foreman angeklagt. 1975 ermordete er gemeinsam mit Frank Bompensiero die Immobilienmaklerin Tamara Rand. Das FBI vermutet das Tony Spilotro für insgesamt 22 Morde verantwortlich ist. Er und sein Bruder Michael Peter Spilotro wurden am 14. Juni 1986 brutal ermordet.