True Story

Free State of Jones – amerikanisches Historiendrama, Biografie aus dem Jahr 2016.

free-state-of-jones

Der Film erzählt die Geschichte von Newton Knight (1837-1922), seinem bewaffneten Aufstand gegen die Konföderation in Jones County, Mississippi, während des amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865). Der Film basiert auf den Büchern „The Free State of Jones“ von Victoria E. Bynum und „The State of Jones“ der Autoren Sally Jenkins und John Stauffer.

Die konföderierten Staaten von Amerika waren ein Bundesstaat, bekannt als die Südstaaten, dieser 1861 durch Abspaltung von elf der südlichen Gliedstaaten entstand. Diese Staaten bildeten die Südstaaten oder auch Sklavenhalterstaaten. Was folgte war eine der blutigsten Auseinandersetzungen der amerikanischen Geschichte, dem amerikanischen Bürgerkrieg, die Südstaaten kämpften gegen die Union, den Nordstaaten. Die Union hat diesen Krieg für sich entscheiden können.

Newton Knight war Farmer und Soldat der für die Südstaaten kämpfte. Doch er lehnte die Sklavenhaltung, für die die Konföderation stand, ab. Für ihn sollte jeder Mensch gleich behandelt werden. Newton Knight wurde 1837 in Jones County geboren. Sein Großvater war im Besitz einer Vielzahl von Sklaven. John „Jackie“ Knight galt als einer der größten Sklavenhalter vor dem Bürgerkrieg. Sein Vater hingegen war nie im Besitz von Sklaven. Die Familie bewirtschaftete Felder und hielt Vieh auf ihrer Farm.

Der Farmer Newton Knight heiratete im Jahr 1858 Serena Turner (1838-1923). Gemeinsam betrieben sie eine Farm in Jaspar County. Im Juli 1861 trat Newton Knight der Confederate Army bei, der Armee der Konföderierten Staaten. Ursprünglich bildeten die Staaten South Carolina, Mississippi, Florida, Alabama, Georgia, Louisiana und Texas die Konföderierten Staaten. Die regionale Wirtschaft bezog sich hauptsächlich auf den Anbau von Baumwolle. Hierfür wurden Sklaven eingesetzt.

Er kämpfte für die Südstaaten, doch er desertierte und führte selbst einen Aufstand gegen die Südstaaten. Er führte eine Gruppe von Deserteuren und entflohenen Sklaven. Gemeinsam mit diesen Männern und Frauen gründet er den „Free State of Jones.“ Hier sollen alle gleich behandelt werden, alle gleichberechtigt leben und man kämpfte gemeinsam gegen die Südstaaten. Er führt einen Krieg gegen die Konföderation und erklärte somit auch der Union seine Treue.

Jeder der sich der konföderierten Regierung entgegen stellte, wurde als Verräter oder Feigling angesehen. Doch bereits im Herbst 1862 erhöhte sich die Anzahl der Deserteure. Es mangelte an Verpflegung und Ausrüstung der Soldaten. Hinzu kam, das Frauen und Kinder der Männer es schwer mit der Bewirtschaftung ihrer Farmen hatten.

Newton Knight war wütend als ein neues Gesetz erlassen wurde, ein Gesetz mit Namen Twenty Negro Law, dieses ermöglichte; sollte ein Plantagenbesitzer mehr als 20 Sklaven besitzen, wäre dieser vom Militärdienst befreit. Ein weiterer Grund das er im Oktober 1862 desertierte. Sie steckten sein Haus und seine Farm in Brand. Dies sollte gleichzeitig ein warnendes Beispiel für weitere mögliche Deserteure sein. Man schloss sich zusammen und Newton Knight wurde als Anführer gewählt. Frauen und weitere Sklaven unterstützten diese Gruppe mit Lebensmitteln.

Es heißt das Newton Knight an 14 Gefechten beteiligt war. Zu seiner Gruppe gehörten mittlerweile 125 Männer, diese sich mit der Union verbündeten. Nach dem Ende des Bürgerkriegs beauftragte ihn die Union Lebensmittel zu verteilen. Er befreite Kinder, diese noch immer als Sklaven gehalten wurden. Politisch unterstützte er den Gouverneur Adalbert Ames, der als General für Union im Dienst stand. Er und seine Frau hatten sich getrennt. Er heiratete erneut, eine Frau namens Rachel (1840-1889), eine freigelassene Sklavin die einst für seinen Großvater arbeitete. Newton Knight starb am 16. Februar 1922 im Alter von 84 Jahren. Der Sohn von Newton und Serena namens Mat, heiratete die Tochter von Rachel, diese aus einer früheren Beziehung stammt. Seine Tochter Molly heiratete Rachels Sohn Jeff. Newton und Rachel hatten zudem auch mehrere gemeinsame Kinder.