True Story

The Danish Girl – amerikanisch-britisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2015.

the-danish-girl

Erzählt wird die Geschichte der Malerin Lili Elbe, einst Einar Wegener und der Künstlerin Gerda Wegener. Der Film beruht auf dem im Jahr 2000 erschienenen Debüt-Roman „The Danish Girl“ von David Ebershoff.

Lili Elbe (1882-1931) wurde am 28. Dezember 1882 als Einar Mogens Wegener in Vejle, Dänemark, geboren. Sie ist eine der ersten Menschen die sich einer geschlechtsangleichenden Operation unterzog. Diese Geschlechtsumwandlung wurde 1930 von dem Dresdner Gynäkologen Kurt Warnekros durchgeführt. Aus Einar Wegener wurde Lili Elbe, wobei ihr jetziger Nachname als Dank an die Stadt Dresden gerichtet ist.

Als Student an der Königlich Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen lernt Einar Wegener die Studentin Gerda Gottlieb kennen. Beide heiraten im Jahr 1904. Gerda Gottlieb war 19 und Einar Wegener 22 Jahre alt. Beide arbeiten als Zeichner, während Einar sich auf Landschaftsbilder spezialisierte, beschäftigte sich Gerda als Illustratorin für Zeitschriften. Sie reisten durch Italien und Frankreich. 1912 blieben sie in Paris, da hier Einar Wegener offen als Frau leben konnte.

Einar Wegener galt als der größere der beiden Künstler. Er unterstützte seine Frau bei ihren Arbeiten. Für seine Frau posierte er in Frauenkleidern, für ihn ein Gefühl eine Frau zu sein, woraufhin er sich fortan Lili nannte. Die weibliche Kleidung entfachte ein Wohlbefinden und begann dadurch sich als Frau zu identifizieren. Einar Wegener nun als Lili präsentierte sich als Frau auf verschiedenen Festen. Bislang wussten nur engste Freunde das Einar Wegener identisch mit Lili Elbe war. Gerda stellte sie als Schwester ihres Mannes vor.

1930 fasst Lili den Entschluss sich einer Geschlechtsumwandlung zu unterziehen. Sie fühlt sich als Frau und möchte eine solche sein. Im Februar 1930 reist sie nach Berlin um hier eine der ersten geschlechtsangleichenden Operationen durchführen zu lassen. Magnus Hirschfeld führte diese Operation am Institut für Sexualwissenschaft durch, bei der die Hoden entfernt wurden. Danach begab sich Lili nach Dresden in die Frauenklinik. Hier erfolgte am 26. Mai 1930 eine zweite Operation diese von Kurt Warnekros durchgeführt wurde.

Diese Geschlechtsumwandlung hatte für enormes Aufsehen gesorgt und Lili Elbe bekannt gemacht. Die Ehe wurde jedoch vom dänischen König anuliert. Tests vor der ersten Operation hatten ergeben das sie mehr weibliche als männliche Hormone besaß. Bei einer vierten Operation im Jahr 1931 kam es zu Komplikationen, an denen Lili Elbe am 12. September 1931 in Dresden verstarb. Hier wurde eine Gebärmutter verpflanzt und ein Vaginalkanal geformt.

Gerda Wegener heiratet 1931 den elf Jahre jüngeren Major Fernando Porta, ein italienischer Diplomat, Pilot und Offizier. Diese Ehe hielt bis 1936, sie ließ sich scheiden und kehrte nach Kopenhagen zurück, wo sie am 28. Juli 1940 verstarb.