True Story

French Connection – Brennpunkt Brooklyn – amerikanisches Drama, Thriller aus dem Jahr 1971.

French Connection Der Thriller beruht auf dem Buch „The French Connection: A True Account of Cops, Narcotics, and International Conspiracy“ aus dem Jahr 1969 des Autors Robin Moore.

Thema ist der Fall French Connection, bei dem Heroin aus der Türkei nach Frankreich, und von dort aus in die Vereinigten Staaten geschmuggelt wurde. Die French Connection hatte in den späten 1960er und Anfang der 1970er Jahre ihren Höhepunkt. Die kriminellen Aktivitäten begannen jedoch bereits in den 1930er Jahren. Hauptverantwortliche waren die Verbrecher Paul Carbone (1894-1943) und Francois Spirito (1900-1967). Beide waren Gangster der Marseiller Unterwelt.

Die beiden Detektive des New York Police Department Eddie Egan (1930-1995) und der 1933 in Düsseldorf geborene Sonny Grosso war es im Jahr 1961 gelungen diesen organisierten Verbrecher-Ring zu zerschlagen, bzw. eine ihrer Aktionen des Drogenschmuggels. 112 Pfund Heroin konnten sichergestellt werden. Zur damaligen Zeit eine enorme Menge.

Die Detektive begannen mit einer Überwachung von Pasquale „Patsy“ Fuca in einem Nachtclub, der mit bekannten Gangstern zusammenarbeitete. Den Ermittlern wurde bald klar das er an einem großen Drogenhandel beteiligt war. Verantwortlich für den Schmuggel in die Vereinigten Staaten waren auch die beiden Franzosen Jean Jehan und Jacques Angelvin.

Zu den Gründungsmitgliedern der French Connection gehörten zudem Auguste Ricord, Paul Mondoloni und Salvatore Greco. Paul Mondoloni galt als wichtiger Verbindungsmann zu Marcel Francisci, einem Schmuggler der angeblich einen Ring des Drogenhandels beherrschte. Francisci wurde am 16. Januar 1982 in Paris getötet und Mondoloni wurde am 29. Juli 1985 ermordet.

Salvatore „The Engineer“ Greco war ein mächtiges Mitglied der Mafia. Er wurde von Interpol gesucht. Ein letztes Lebenszeichen gab es im Jahr 2001. Auguste Ricord war während des Zweiten Weltkriegs für Henry Lafont, dem Chef der französischen Gestapo, oder auch Carlingue, tätig. Henry Lafont mit richtigem Namen Henri Chamberlain war bereits vor dem Krieg ein professioneller Krimineller, der in der französischen Unterwelt agierte.

Eddie Egan wurde nach seiner Karriere als Detektiv Film- und Fernsehschauspieler. Er starb am 4. November 1995 im Alter von 65 Jahren an Krebs. Sonny Grosso wurde später Film- und TV-Produzent. Auch als Schauspieler hatte er kleinere Rollen. Er selbst sagt zu diesem Film das 90 Prozent authentisch seien.