True Story

Weißer Jäger, schwarzes Herz (White Hunter Black Heart) – amerikanischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1990.

Weißer Jäger, schwarzes Herz

Der Film basiert auf dem Buch „White Hunter Black Heart“ aus dem Jahr 1953 des Autors Peter Viertel, dieser gemeinsam mit James Bridges und Burt Kennedy das Drehbuch schrieb.

Peter Viertel beschreibt in seinem Buch seine Erfahrungen beim Dreh des Films „The African Queen“ im Jahr 1951. Der Film wurde in Afrika gedreht. Für einen britisch-amerikanischen Film damals sehr ungewöhnlich, da man nur selten im Ausland drehte.

Der Hauptcharakter im Film Regisseur John Wilson, dargestellt durch Clint Eastwood, basiert auf dem realen Regisseur John Huston. Der Schauspieler Jeff Fahey ist im Film als Pete Verrill zu sehen, ein Charakter der auf Peter Viertel beruht. George Dzundza sehen wir als Produzenten Sam Spiegel des Films African Queen. Katharine Hepburn und Humphrey Bogart werden durch die Schauspieler Marisa Berenson und Richard Vanstone dargestellt.

John Huston (1906-1987) war ein amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. Während seiner 46-jährigen Filmkarriere erhielt er 15 Oscar-Nominierungen, wovon ihm zwei Oscars verliehen wurden. So entstand 1951 auch sein Film „The African Queen“ mit Katharine Hepburn und Humphrey Bogart in den Hauptrollen. Ein Großteil des Films wurde in Uganda und dem Kongo gedreht. Das gesamte Filmteam sowie die Darsteller hatten mit den spartanischen Lebensbedingungen zu kämpfen, zudem waren einige erkrankt, wodurch es auch zu Verzögerungen beim Dreh kam.

Peter Viertel (1920-2007) wurde als Sohn jüdischer Eltern in Dresden geboren. Die Familie emigrierte in die Vereinigten Staaten. 1928 zog die Familie nach Santa Monica, Kalifornien. Hier wuchs er mit seinen Brüdern Hans und Thomas auf. 1941 studierte Peter Viertel am Dartmouth College. Seine Mutter Salka Steuermann (1889-1978) war Schauspielerin und Drehbuchautorin. Der Vater Berthold Viertel (1885-1953) war Schriftsteller und Regisseur.

Bereits 1940 erschien sein erstes Buch „The Canyon“. Durch seine Eltern konnte er zahlreiche Kontakte zu Schriftstellern knüpfen und somit ebnete sich auch der Weg nach Hollywood. Somit begann er selbst Drehbücher zu schreiben, womit er sehr erfolgreich war und Geld verdiente. 1942 entstand das Drehbuch zu Alfred Hitchcocks Film Saboteure. 1951 war das Drehbuch zu African Queen entstanden.

Peter Viertel und John Huston waren eng befreundet. Seine Erlebnisse bei den Dreharbeiten zu African Queen verarbeitete er in seinem Buch White Hunter Black Heart, welches 1990 von Clint Eastwood verfilmt wurde.