True Story

Iris – britisch-amerikanisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2001.

Iris

 

Der Film beruht auf dem Leben der anglo-irischen Schriftstellerin und Philosophin Iris Murdoch (1919-1999). Als Vorlage diente zudem das Buch „Elegy for Iris: A Memoir“ ihres Ehemannes John Bayley (1925-2015).

Iris Murdoch schrieb Sachbücher und Romane, in denen sie auch über sexuelle Beziehungen schreibt. Ihr erster Roman „Under the Net“ wurde 1954 veröffentlicht. Dieses Buch wählte man 1998 unter die 100 besten englischsprachigen Romane des 20. Jahrhunderts. Die Zeitung The Times nannte sie eine herausragende Schriftstellerin und kürte sie unter die 50 größten Schriftsteller seit 1945.

1987 wurde Iris Murdoch zur „Dame Commander“ des britischen Ritterordens Order of the British Empire ernannt. 1993 wurde ihr die Ehrendoktorwürde verliehen. Zu ihren Büchern zählen; The Bell (1958), A Severed Head (1961), The Red and the Green (1965), The Nice and the Good (1968), The Black Prince (1973), Henry and Cato (1976), The Sea, the Sea (1978), The Philosopher’s Pupil (1983), The Good Apprentice (1985), The Book and the Brotherhood (1987), The Message to the Planet (1989) und The Green Knight (1993).

Iris Murdoch wurde am 15. Juli 1919 in Phibsborough, Dublin, Irland geboren. Von 1932 bis 1938 besuchte sie die Badminton School. Danach studiert sie am Somerville College der Universität Oxford. Sie studiert klassische und alte Geschichte bei Donald M. Mackinnon und besucht die Seminare von Edward Fraenkel. Nach ihrem Studium war sie für die United Nations Relief and Rehabilitation Administration, einer Hilfsorganisation in London, Brüssel, Innsbruck und Graz, tätig.

Von 1947 bis 1948 studierte sie Philosophie. 1956 heiratet sie den Schriftsteller und Literaturkritiker John Bayley. Ihre Ehe wird als sehr harmonisch beschrieben und dauerte mehr als 40 Jahre bis zu ihrem Tod. Ihr letzter Roman Jacksons Dilemma wurde 1995 veröffentlicht. 1997 diagnostizierte man bei ihr die Alzheimerkrankheit. Sie verstarb am 8. Februar 1999.

 

Kategorien:True Story, Wahre Geschichte

Tagged as: ,