True Story

Lady Jane – Königin für neun Tage – britisches Historiendrama aus dem Jahr 1986.

Lady Jane

Das Historiendrama beruht auf der Geschichte von Jane Grey (1537-1554), nach ihrer Vermählung auch bekannt als Lady Jane Dudley, einer englischen Adligen und Königin von England vom 10. Juli bis 19. Juli 1553.

Nach dem Testament des Königs Heinrich VIII. war seine Tochter Maria Tudor als Erbin vorgesehen, nachdem König Edward VI. am 6. Juli 1553 an Tuberkulose verstorben war. Maria Tudor bestieg den Thron und Jane Dudley am 12. Februar 1554 enthauptet.

Jane Grey war die Nichte des Königs Heinrich VIII. und die Tochter von Henry Grey, 1. Duke of Suffolk (1517-1554) und Frances Brandon (1517-1559). Als König Edward VI. im Alter von 15 Jahren verstarb, sah Henry Grey die Möglichkeit, seine Tochter Jane zur Königin zu machen, da sie die nächste Verwandte der Tudors war. Ein Umsturzversuch gegen die Thronanwärterin Maria I. Tudor scheiterte zunächst. Die Familie der Greys fürchtete Rache,

Maria Tudor wurde erst 1544 wieder in die Thronfolge aufgenommen. Als ihr Vater Heinrich VIII. Anne Boleyn heiratete, wurde sie von ihrer Mutter Katharina von Aragon getrennt und zum königlichen Bastard erklärt. Maria Tudor konnte sich gegen ihre protestantische Cousine und Rivalin Jane Grey durchsetzen. Unter ihrer Herrschaft wurden etwa dreihundert Protestanten hingerichtet. Dies brachte ihr den Namen „Maria die Blutige“ ein.

Lady Jane Dudley war neun Tage Königin von England. Maria Tudor forderte den Thron und bekam ihn auch. Nun wurde sie die Königin von England. Sie ließ Jane Grey und ihrem Vater Henry Grey den Hochverratsprozess machen. Lady Jane wurde am 12. Februar 1554 und ihr Vater am 23. Februar 1554 enthauptet. Auch ihr Ehemann Guildford Dudley wurde am 12. Februar 1554 hingerichtet.

Die Großmutter von Lady Jane mütterlicherseits war Mary Tudor (1496-1533), die jüngere Schwester von Heinrich VIII. Die jüngeren Schwestern von Jane waren Catherine (1540-1568) und Mary Grey (1545-1578). Die junge Jane galt als sehr selbstbewusst und nahm kein Blatt vor den Mund. Dies führte zu einem Konflikt mit ihrer Cousine, der Prinzessin Maria Tudor. Beide hatten unterschiedliche religiöse Ansichten, Jane war Protestantin und ihre Cousine Katholikin.

John Dudley, 1. Duke of Northumberland fürchtete nach dem Tod Edwards, das dessen katholische Halbschwester Maria Tudor Königin werden könnte. Er ließ seinen Sohn Guildford Dudley (1535-1554) mit Jane Grey vermählen, so dass eine katholische Herrschaft ausgeschlossen werden konnte. So wurde Lady Jane Grey zur Königin, eine Amtszeit die nur neun Tage dauern sollte.