True Story

Trumbo – amerikanisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2015.

Trumbo
Der Film zeigt das Leben des Drehbuchautors Dalton Trumbo (1905-1976). Als Vorlage diente die Biografie „Dalton Trumbo“ des Autors Bruce Alexander Cook.

Dalton Trumbo war Mitglied der Kommunistischen Partei und ist bekannt für seine Drehbücher zu den Filmen; Roman Holiday (1953), Exodus (1960), Spartacus (1960) und Thirty Seconds Over Tokyo (1944). Er gehörte zu den Hollywood Ten, einer Gruppe von zehn Männern, darunter Schauspieler, Regisseure und Drehbuchautoren aus Hollywood, die sich geweigert hatten, vor dem Ausschuss für amerikanische Umtriebe über Mitgliedschaften in der kommunistischen Partei auszusagen.

Dieses Gremium sollte die Bedrohung möglicher Sympathisanten der Kommunisten untersuchen und gegebenenfalls abwehren. Diese zehn Männer wurden 1948 zu Haftstrafen verurteilt. Dalton Trumbo verbrachte elf Monate in Haft und musste später über mehrere Jahre unter Pseudonymen arbeiten. Das Komitee untersuchte die kommunistischen Einflüsse in der Filmindustrie. Viele kamen auf eine schwarze Liste, der Hollywood-Blacklist, da man ihnen kommunistische Verbindungen oder Sympathien vorgeworfen hatte.

James Dalton Trumbo wurde am 9. Dezember 1905 in Montrose, Colorado, geboren. Er absolvierte die Grand Junction High School und arbeitete nebenbei als Reporter für die Tageszeitung Grand Junction Daily Sentinel. Später besucht er die University of Colorado und die University of Southern California.

Gleichzeitig schrieb er Filmkritiken, Kurzgeschichten und Romane. Seine berufliche Karriere begann in den frühen 1930er Jahren als Schriftsteller. Er verfasste mehrere Artikel und Geschichten, die in bekannten Zeitungen veröffentlicht wurden. 1934 wurde Dalton Trumbo Chefredakteur des Hollywood Spectator. Ein Jahr darauf erschien sein erstes Buch mit dem Titel Eclipse und er begann für die Filmindustrie zu arbeiten. 1938 heiratet er Cleo Fincher. Das Paar bekommt drei Kinder; Nikola, Christopher und Melissa.

Bei Warner Brothers erhielt er eine Anstellung als Drehbuchautor. Bald darauf zählte Dalton Trumbo zu den gefragtesten Autoren Hollywoods. Nachdem er der Gewerkschaft beigetreten war, wurde er von Warner entlassen. Im Jahr 1943 tritt er der kommunistischen Partei bei und wurde somit vor das Komitee geladen. Da er eine Aussage verweigerte, brachte ihm das eine Haftstrafe von elf Monaten ein. Nach seiner Haftentlassung zog er mit seiner Familie für zwei Jahre nach Mexiko und schrieb unter Pseudonymen. Dalton Trumbo verstarb am 10. September 1976, im Alter von 70 Jahren, in Los Angeles.