True Story

BlacKkKlansman – amerikanisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2018.

Blackkklansmann

BlaKkKlansman basiert auf dem im Jahr 2014 erschienenen Buch „Black Klansman“von Ron Stallworth, einem ehemaligen Polizeibeamten, der Ende der 1970er Jahre undercover gegen den Ku-Kux-Klan ermittelte und dabei Strukturen dieses rassistischen Bundes aufdecken konnte. Ron Stallworth war der erste afroamerikanische Polizist und Ermittler im Colorado Springs Police Department.

Ron Stallworth wurde am 18. Juni 1953 in Chicago geboren und wuchs in El Paso, Texas, auf. Seine Mutter war nach El Paso gezogen, einer Stadt weit ab von Armut, Banden und Konflikten, wie sie in Chicago herrschten. 1971 schloss er sein Studium an der Austin High School ab. Im Sommer 1972 zog die Familie nach Colorado Springs, Colorado.

Sein Interesse galt dem Polizeidienst und so kam er im November 1972 zur Strafverfolgungsbehörde. Ihn faszinierte die verdeckte Polizeiarbeit, woraufhin man ihn nach zehn Monaten Dienst einen Auftrag als verdeckter Ermittler angeboten hat. Sein Auftrag bestand darin einen Nachtclub zu beobachten, in dem der Bürgerrechtler Stokely Carmichael (1941-1998) eine Rede hielt.

1979 las Ron Stallworth einen Artikel in einer lokalen Zeitung, in dem der Ku-Klux-Klan nach neuen Mitgliedern suchte. Er rief die dort angegebene Nummer an und gab sich als rassistischer Weißer aus, der Schwarze, Juden, Mexikaner und Asiaten hasste. Während des Telefongesprächs erfuhr er, das sein Gegenüber am Telefon ein Soldat im nahe gelegenen Fort Carson war. Man vereinbarte ein Kennenlernen, wobei er selbst als Farbiger nicht zu diesem Treffen gehen konnte.

Ein Kollege weißer Hautfarbe musste zu dieser Verabredung gehen, der sich als Ron Stallworth ausgab. Somit wurde er Mitglied des Ku-Klux-Klan. Ron Stallworth telefonierte mit weiteren Mitgliedern, darunter auch mit dem Chef dieses Klans, David Duke, dem Grand Wizard, der sich persönlich um die Unterlagen seiner Mitgliedschaft kümmern wolle. David Duke entschuldigte sich für die Verzögerung der Bearbeitung. Kurze Zeit später erhielt Ron Stallworth sein Zertifikat für die Mitgliedschaft im Ku-Klux-Klan. Er rahmte es ein und hängt es in sein Büro, wo es jahrelang blieb.

Die Ermittlungen gegen den Ku-Klux-Klan waren abgeschlossen. Auch jetzt hielt Ron Stallworth seine Rolle als verdeckter Ermittler geheim. Danach wechselt er zum Utah Department of Public Safety, einer Strafverfolgungsbehörde, wo er die nächsten 20 Jahre tätig war. 2005 geht Ron Stallworth in den Ruhestand. 2014 veröffentlicht er sein Buch, in dem er die Ermittlungen und Recherchen seiner damaligen Tätigkeit beschreibt.