True Story

Hotel Mumbai – amerikanisch-australisches Drama, Thriller aus dem Jahr 2018.

Hotel Mumbai

Als Vorlage für den Film diente die im Jahr 2009 erschienene Dokumentation „Surviving Mumbai“, diese die Terroranschläge in Mumbai, Indien, im November 2008 zeigt.

Am 26. November 2008 kam es in der indischen Metropole Mumbai an zehn verschiedenen Stellen zu einer Serie von Anschlägen. Es kam zu mehreren Explosionen und unter dem Einsatz von Schnellfeuerwaffen zu Geiselnahmen und Morden. Verantwortlich für diese Taten waren etwa zehn Terroristen die sich in ganz Mumbai aufgeteilt hatten. Laut den Behörden gab es über 200 Verletzte und 174 Tote. Die Angreifer wurden später von der Polizei erschossen. Ein Täter wurde verhaftet.

Auch das Taj Mahal Palace Hotel war Ziel dieser Anschläge. Das Hotel wurde von Terroristen der Lashkar-e-Taiba angegriffen. Diese terroristische Vereinigung ist eine der aktivsten und größten islamistischen Organisationen in Südostasien, diese hauptsächlich von Pakistan aus operiert. Die Angreifer wurden zuvor in den Bergen Pakistans für ihr Vorhaben ausgebildet. Von den über 20 Terroristen wurden zehn ausgewählt, um in Mumbai diese Terroranschläge zu verüben.

Bei der Erstürmung des Hotels wurden Geiseln genommen und 167 Menschen getötet. Unter den Opfern waren zahlreiche ausländische Gäste. Die Täter konnten überwältigt werden. Diese Angriffe wurden weltweit verurteilt. Die Täter verfügten über vollautomatische Gewehre, Handgranaten und Sprengstoff. Nach einer Nacht des Terrors in ganz Mumbai hatten sich die Angreifer aufgeteilt und in mehreren Gebäuden wie den Hotels Trident und Taj Mahal Palace verschanzt. Am 9. April 2015 wurde der verhaftete Anführer Zakiur Rehman Lakhvi gegen Kaution aus der Haft entlassen.      

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s