True Story

Stan & Ollie – britisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2018.

Stan und Ollie

Stan & Ollie ist eine Filmbiografie über das weltberühmte Komikerduo Laurel und Hardy, Stan Laurel (1890-1965) und Oliver Hardy (1892-1957), basierend auf den späteren Jahren ihres Lebens. Der Film konzentriert sich dabei auf die persönliche Beziehung des Comedy-Duos und ihrer Tournee durch Großbritannien und Irland.

Bevor beide gemeinsam auftraten, hatte jeder eine eigene Filmkarriere. Den Engländer Stan Laurel sah man in über 50 Filmen. Zudem war er Autor und Regisseur. Der Amerikaner Oliver Hardy wirkte in über 250 Filmproduktionen mit. Im Film „The Lucky Dog“ aus dem Jahr 1921 sah man beide Darsteller erstmals gemeinsam. Zu dieser Zeit waren sie noch kein Komiker-Duo, erst im Jahr 1926 sah man beide in einem Kurzfilm.

Stan Laurel und Oliver Hardy hatten einen Vertrag mit dem Filmstudio Hal Roach geschlossen. 1927 sah man sie als Comedy-Duo im Film „Putting Pants on Philip“. Danach folgten weitere Filmrollen in Komödien von 20th Century Fox und Metro Goldwyn Mayer. Ab 1945 konzentrierten sie sich auf ihre eigenen Bühnenshows und ihrer Tournee durch England, Irland und Schottland.

Stan Laurel & Oliver Hardy

Stan Laurel wurde am 16. Juni 1890 in Ulverston, Lancashire, England, als Arthur Stanley Jefferson geboren. Sein Vater war im Besitz eines Theaters, das seinem Sohn einen Job als Darsteller sicherte. Unter anderem trat er als Pantomime in der Jugendtheatergruppe auf. 1909 wurde er von Fred Karno, einem bekannten Impresario des britischen Theaters,  als Nebendarsteller engagiert.

1912 verließen Stan Laurel und die Theatergruppe England, um durch die Vereinigten Staaten zu touren. Er beschloss in den USA zu bleiben. So begann in den Vereinigten Staaten seine Filmkarriere, 1917 in der Stummfilmkomödie „Nuts in May“, gemeinsam mit der Schauspielerin Mae Dahlberg (1888-1969). 1946 heiratet er die russische Sängerin und Schauspielerin Ida Kitajewa (1899-1980). Sie ist bereits seine fünfte Ehefrau. Stan Laurel verstarb am 23. Februar 1965.

Oliver Hardy wurde am 18. Januar 1892 als Norvell Hardy in Harlem, Georgia, geboren. Seine Karriere begann als Bühnensänger und er war Geschäftsführer eines Theaters, das von seiner Mutter teilweise finanziert wurde. Nachdem die Filmindustrie in Florida zusammengebrochen war, zog er gemeinsam mit seiner ersten Frau Madelyn Saloshin nach Kalifornien.

1940 heiratet Oliver Hardy, mit Spitznamen Babe, seine dritte Ehefrau Virginia Lucille Jones. Sein Interesse galt den Filmkomödien, wodurch er selbst zum Film fand und für Lubin Motion Pictures arbeitet. In mehr als 250 Kurzfilmen spielte er die Hauptrolle. Oliver Hardy verstarb am 7. August 1957.

In Kalifornien lernten sich Oliver Hardy und Stan Laurel kennen. Beide gelten bis heute als eines der berühmtesten und erfolgreichsten Komiker-Duos und bleiben unvergessen. Bekannt sind sie als Laurel und Hardy, Stan und Ollie und als „Dick und Doof“.