True Story

Nowhere Boy – britisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2009.

Nowhere Boy

Der Film basiert auf der Autobiografie „Imagine This: Growing Up With My Brother John Lennon“ von Julia Baird, einer jüngeren Halbschwester John Lennons. Gezeigt werden die frühen Lebensjahre von John Lennon (1940-1980), seiner Jugend, der Beziehung zu seiner Tante Mary Elizabeth „Mimi“ Smith (1906-1991) und zu seiner Mutter Julia Lennon, geborene Stanley (1914-1958). Außerdem die Gründung der Band Quarrymen im Jahr 1956, aus dieser 1960 in Liverpool die Beatles entstanden.

John Winston Lennon wurde am 9. Oktober 1940 in Liverpool, England, geboren. Sein Vater Alfred Lennon (1912-1976) diente im Zweiten Weltkrieg und sah seinen Sohn nur selten. Auch später hatten beide nur wenig Kontakt, bis es zur Popularität der Beatles gekommen war. Die Mutter hatte eine Affäre und wurde schwanger. John Lennon kam in die Obhut seiner Tante Mimi, die mit ihrem Ehemann George Toogood Smith keine eigenen Kinder hatte. Seine Mutter besuchte ihn regelmäßig.

Er besucht die Dovedale Primary School und die Qarry Bank High School in Liverpool. Man beschrieb ihn als fröhlichen, gut gelaunten und lebhaften Jungen. Er zeichnete Cartoons, die in seinem eigenen Schulmagazin Daily Howl erschienen. 1956 kauft ihm seine Mutter die erste Gitarre. Während der Schuljahre hatte sich sein Verhalten verändert, was zu Konflikten mit seiner Tante Mimi führte.

Im Alter von 15 Jahren gründet John Lennon die Band Quarrymen. Während eines Auftritts lernt er Paul McCartney kennen, dessen Vater der jungen Band erlaubte, im Haus der Familie zu proben. Während dieser Zeit schrieb John Lennon seinen ersten Song „Hello Little Girl“, der in den britischen Charts ein Hit wurde. So kamen auch George Harrison (1943-2001) und Stuart Sutcliffe zur Band und so entstand aus den vier Musikern The Beatles.

Die Beatles wurden mit ihren verkauften Tonträgern zu einer der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte. Ihre erste Single „Love Me Do“ erschien 1962. Den weltweiten Durchbruch schafften sie 1963 mit der Single „I Want to Hold Your Hand“. Es folgte der Höhepunkt ihrer Karriere. Stuart Sutcliffe verstarb 1962 an einer Hirnblutung. Ringo Starr wurde der neue Schlagzeuger der Band. Am 20. März 1969 heiratet John Lennon die Künstlerin Yoko Ono. 1970 trennten sich die Musiker und verfolgten eigene Musikprojekte.

John Lennon wurde am 8. Dezember 1980 in New York von Mark David Chapman erschossen Chapter 27 – Die Ermordung des John Lennon (2007)

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s