True Story

Der Kardinal (The Cardinal) – amerikanisches Drama aus dem Jahr 1963.

Der Kardinal

Der Film basiert auf dem Buch „The Cardinal“ von Henry Morton Robinson, das wiederum auf der Geschichte des Kardinals Francis Spellman (1889-1967), dem damaligen New Yorker Erzbischof, beruht. Der Regisseur bedient sich zudem fiktiver Elemente, im Bezug auf den Kardinal. Das Drama greift verschiedene soziale Themen auf, wie der Interreligiösen Ehe, Sex außerhalb der Ehe, Abtreibung, Rassismus und dem Aufkeimen des Faschismus, sowie dem Beginn des Zweiten Weltkriegs.

Francis Joseph Spellman wurde am 4. Mai 1889 in Whitman, Massachusetts, geboren. Schon als Kind hatte er Bezug zur Kirche und war Messdiener in der Holy Ghost Church. Nach seinem Abschluss des Studiums 1911, entschied er sich für das Priestertum. Der Erzbischof William Henry O’Connell (1859-1944) schickte ihn nach Rom, um hier eine Ausbildung zum Priester zu absolvieren.

Während seiner Zeit in Rom knüpft er Freundschaften mit den Geistlichen Gaetano Bisleti (1856-1937), Francesco Borgongini Duca (1884-1954), sowie Domenico Tardini (1888-1961). Francis Spellman erkrankte an einer Lungenentzündung. Aufgrund seines schlechten Gesundheitszustands sollte er nach Hause zurückkehren, doch er blieb und schloss sein Studium der Theologie ab. Am 14. Mai 1916 wurde Francis Spellman vom italienischen Erzbischof Giuseppe Ceppetelli (1846-1917) zum Priester geweiht.

Francis Spellman kehrt in die Vereinigten Staaten zurück und arbeitet als Pastor in der Erzdiözese Boston. Als die USA 1917 in den Ersten Weltkrieg eintreten, bewirbt er sich als Seelsorger in der Armee. Sein Antrag wurde jedoch abgelehnt. William Henry O’Connell beauftragte ihn mit der Arbeit an der Zeitung The Pilot. 1918 wird Francis Spellman zum Assistenten und 1924 zum Archivar der Erzdiözese ernannt.

Während einer Deutschlandreise im Jahr 1927 knüpft er eine Freundschaft mit dem Erzbischof Eugenio Pacelli (1876-1958), dieser als Apostolischer Nuntius in Deutschland tätig war. 1932 wurde Francis Spellman zum Weihbischof von Boston und zum Titularbischof ernannt. Dies war die erste Weihe eines amerikanischen Bischofs im Petersdom in Rom. 1939 wurde er zum Erzbischof von New York und 1946 zum Kardinal ernannt. Dieses Amt führte er bis zu seinem Tod 1967 aus. Francis Spellman verstarb am 2. Dezember 1967 im Alter von 78 Jahren.

 

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s