True Story

Freud (Freud: The Secret Passion) – amerikanisches Drama, Biografie aus dem Jahr 1962.

Freud

Freud oder auch Freud: The Secret Passion basiert auf der Lebensgeschichte des österreichischen Psychoanalytikers Sigmund Freud (1856-1939). Der Film widmet sich den Jahren 1885 bis 1890. Der Neurologe Sigmund Freud ist Begründer der Psychoanalyse, einer Untersuchung des Geisteszustandes, der menschlichen Psyche, bei der es zu Untersuchungen und vor allem Gesprächen zwischen Patient und des Psychoanalytikers kommt.

Sigmund Freud wurde am 6. Mai 1856 in Freiberg, Mähren, als Sigismund Schlomo Freud geboren. Die Familie zog 1859 nach Leipzig und 1860 nach Wien. An der Universität Wien beginnt Sigmund Freud 1873 sein Studium der Medizin. Später wechselt er an das Psychologische Institut, bevor er 1882 eine Stelle im Wiener Allgemeinen Krankenhaus antritt. Hier arbeitet Sigmund Freud im Bereich der Neurophysiologie und befasste sich in den Jahren 1884 bis 1887 mit der Pharmalogie des Betäubungsmittels Kokain. Seine Studie wurde 1884 veröffentlicht, bei der er auch Selbstversuche unternommen hatte.

1885 folgt eine Studienreise nach Paris, wo ihn der französische Pathologe und Neurologe Jean-Martin Charcot (1825-1893) über das Thema Hysterie unterrichtete. Er vermittelte ihm die Auswirkung von Hypnose und Suggestion. Sigmund Freud hält im Oktober 1886 einen Vortrag über männliche Hysterie, der ihm viel Kritik einbrachte, unter anderem von Theodor Hermann Meynert, einem deutsch-österreichischen Psychiater und Neurologen.

Sigmund Freud wandte sich von der Hypnose ab und entwickelte diese als alternative Methode. 1886 ließ er sich in Wien als Arzt nieder. Von 1886 bis 1896 leitet er die Abteilung für Neurologie am Ersten öffentlichen Kinderkrankeninstitut. 1886 heiratet er die aus Hamburg stammende Martha Bernays (1861-1951). Das Paar bekommt sechs Kinder; Mathilde, Jean-Martin, Oliver, Ernst, Sophie und Anna.

Im Jahr 1896 sprach Sigmund Freud erstmals von Psychoanalyse. Mitbegründer der Psychoanalyse war zudem Josef Breuer (1842-1925), ein österreichischer Arzt und Physiologe. Dessen Erfahrungen bei der Behandlung der Frauenrechtlerin Bertha Pappenheim (1859-1936) bildeten die Grundlage für die mit Sigmund Freud im Jahr 1895 zusammen herausgebrachten Studien über Hysterie. Diese gelten als die erste Abhandlung der klassischen Psychoanalyse.

Sigmund Freud untergliedert die Psyche eines Menschen in drei Teile, dem Es (Bedürfnisse, Reize, triebhaftes Element der Psyche), dem Ich (Reaktionen, kritischer Verstand, Wertvorstellungen, Denken, Erinnern, Fühlen) und dem Über-Ich ( Wert- und Normvorstellungen, Gebote, Verbote, Vorstellungen von Gut und Böse). Sigmund Freud verstarb am 23. September 1939 in London im Exil.