True Story

Hasta la Vista – Pflücke das Leben! – belgisches Drama, Komödie aus dem Jahr 2011.

Hasta la Vista

 

Als Vorlage für den Film diente der BBC-One Dokumentarfilm „For one night only“ aus dem Jahr 2007, in dem die Geschichte von Asta Philpot beschrieben wird.

Asta Philpot machte sich mit zwei weiteren Männern, diese ebenfalls körperliche Beeinträchtigungen haben, auf den Weg um ein Bordell zu besuchen. Der 1982 in Miami, Florida, geborene Asta Anthony Philpot leidet seit seiner Geburt an einer Arthrogryposis, diese seine körperliche Bewegungsfähigkeit beeinträchtigt.

Nachdem er während eines Urlaubs in Spanien im Jahr 2006 von einem legal betriebenen Bordell, mit einem Zugang für Rollstuhlfahrer, erfahren hatte, besuchte er dieses Etablissement und verlor seine Jungfräulichkeit. Für ihn die erste Begegnung mit einer Frau. Interessant genug um einen weiteren Besuch zu organisieren, mit Menschen die ebenfalls eine körperliche Behinderung haben, diese sonst nie diese Gelegenheit hätten nutzen können.

Er berichtete von seiner Erfahrung. Zunächst fanden dies einige absurd. Zwei junge Männer zeigten sich interessiert, einer von ihnen litt an einer Sehbehinderung und der andere junge Mann war durch einen Motorradunfall gelähmt. Alle drei brachen auf um ihren Urlaub in Spanien zu genießen und um dieses Bordell zu besuchen.

Asta Philpot lebt heute in Leeds, England und setzt sich für Behinderte ein, diese auch am Sexualleben teilhaben wollen, auch wenn dies bedeutet, dafür bezahlen zu müssen.