True Story

Alexander Newski (Александр Невский) – sowjetisches Historiendrama aus dem Jahr 1938.

Alexander Newski

 

Das Historiendrama des Regisseurs Sergej M. Eisenstein, in dessen Mittelpunkt der russische Nationalheld Alexander Jaroslawitsch Newski (um 1220-1263) steht, zeigt die versuchte Invasion im 13. Jahrhundert durch die Streitmacht des Deutschen Ordens und deren Niederlage. Alexander Newski war ab 1236 Fürst von Nowgorod, ab 1249 Großfürst von Kiew und ab 1252 Großfürst von Wladimir.

Der Deutsche Orden war eine römisch-katholische Ordensgemeinschaft. Im Jahr 1240 versuchten die Kreuzritter des mit dem Deutschen Ordens vereinigten Schwertbrüder-Ordens erneut, ihre Herrschaft in Richtung Russland auszudehnen. Die Handelsstadt Pskow wurde erobert und man stieß nun auf Weliki Nowgorod vor.

Nachdem Alexander Newski die Schweden besiegt hatte, wurde er erneut zum Heerführer berufen, um sich den Eindringlingen zu stellen. Am 5. April 1242 kam es zur Entscheidungsschlacht auf dem zugefrorenen Peipussee. Der Deutsche Orden wurde vernichtend geschlagen und ihre Pläne der Invasion waren gescheitert. Die Ostexpansion des Deutschen Ordens wurde gestoppt. Es wurde ein Friedensabkommen mit Nowgorod geschlossen. Alexander Newski hatte als Heerführer die deutschen und dänischen Ritter geschlagen.

Die Kreuzritter wurden von Hermann I. von Buxthoeven (1163-1248) geführt. In der Endphase der Schlacht hatte Alexander Newski seine Druschina, Leibgarde, die er vorerst zurückgehalten hatte, in den Kampf geschickt. Die Kreuzritter waren nun von allen Seiten umringt. Viele brachen durch die Eisdecke des Peipussees und ertranken.

Als Fürst der Rurikiden-Dynastie hatte er sich auch gegen die Mongolen aufgelehnt. Das Großreich Kiewer Rus erlag zwischen 1223 und 1240 mehreren Anstürmen der Mongolen unter Dschingis Khan und Bata Khan. Alexander Newski starb am 14. November 1263 in Gorodez und wurde 1547 von der russisch-orthodoxen Kirche heilig gesprochen.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s