True Story

Die Benny Goodman Story – amerikanisches Drama, Biografie aus dem Jahr 1956.

Die Benny Goodman Story

 

Der Film basiert auf dem Leben des berühmten Jazz-Musikers, dem Klarinettisten Benny Goodman (1909-1986). Der Musiker wurde als der „King of Swing“ bezeichnet. Sein berühmtes Konzert, am 16. Januar 1938 in der Carnegie Hall, wird vom Kritiker Bruce Eder als das wichtigste Jazz-Konzert der Geschichte beschrieben.

Benjamin David Goodman wurde am 30. Mai 1909 in Chicago, Illinois, geboren. Er war das neunte von zwölf Kindern. Sein Vater David Goodman (1873-1926) stammte aus Warschau und war 1892 in die Vereinigten Staaten gekommen. Er arbeitete als Schneider. Seine Mutter Dora Grisinsky (1873-1964) stammte aus Litauen. Die Eltern waren arme jüdische Einwanderer, die mit finanziellen Sorgen zu kämpfen hatten.

Benny und zwei seiner Brüder erhielten Musikunterricht. So fand Benny Goodman zur Musik, trat einer Band bei und spielte auf Ausflugsbooten des Michigansees. 1923 lernt er den Jazz-Musiker Leon Bismark „Bix“ Beiderbecke (1903-1931) kennen. Benny Goodman ist 17 Jahre alt als ein Vater ums Leben kam, als dieser aus der Straßenbahn stieg und von einem Auto erfasst wurde.

Benny Goodman lernte schnell und wurde zu einem herausragenden Musiker. Sein Debüt gab er 1921 am Central Park Theatre. 1922 besucht er die Harrison Technical High School. Seine ersten Aufnahmen entstanden 1926. Später zog er nach New York City und spielte zusammen mit Glenn Miller, Tommy Dorsey (1905-1956) und Joe Vernuti (1903-1978). Der Jazz wurde nun auch endlich vom Publikum akzeptiert. So folgte am 16. Januar 1938 das ausverkaufte Konzert in der Carnegie Hall.

In den späten 1930er Jahren setzte er den Erfolg mit seiner Big Band fort. Außerhalb des Swings gründete Benny Goodman 1953 eine neue Band. 1957 wurde Benny Goodman in die Down Beat Jazz Hall of Fame aufgenommen. 1962 tourte das Benny Goodman Orchestra im Rahmen eines kulturellen Austausches durch die Sowjetunion. 1986 wurde er mit dem Grammy Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Trotz gesundheitlicher Probleme spielte er weiter Klarinette. Der Musiker, Bandleader und Songwriter verstarb am 13. Juni 1986 im Alter von 77 Jahren in New York City.  Ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame erinnert an den Musiker.