True Story

Charlatan – tschechisch-irisch-slowakisch-polnisches Drama aus dem Jahr 2020.

Charlatan_poster

  • Ab 14.01. im Kino!

Erzählt wird die Geschichte des tschechischen Heilers Jan Mikolášek (1889-1973). Der Film konzentriert sich auf das fast vergessene Leben des tschechischen Heilers Jan Mikolášek, der Tausende Menschen heilte, obwohl er keine formelle medizinische Ausbildung hatte. Jan Mikolášek erlebte die nationalsozialistische sowohl auch die kommunistische Herrschaft.

Jan Mikolášek wurde am 7. April 1889 in Rokycany geboren. Er stammte aus einer Gärtnerfamilie und interessierte sich schon früh für die Pflanzen und deren Verwendung. Dies machte ihn zu einem Pflanzen- und Kräuterkenner. Es war kein alltägliches Hobby eines kleinen Jungen vom Lande, doch sein Wissen was er sich angeeignet hat und sein Talent machten ihn später bekannt.

Er absolvierte eine Ausbildung zum Gärtner. Danach ging er nach Österreich, wo ihm die Idee kam, sein Wissen und Fähigkeiten als Heiler anzuwenden. Angefangen mit Freunden und Familie, Menschen die ihm nahe standen. Aufgrund seiner Erfolge wurde er bekannt und in der Region darüber diskutiert. Viele Experten waren verwirrt über seine eindeutigen und zuverlässigen Diagnosen. Wo die Experten nicht weiterkamen, zog man Jan Mikolášek zu Rate, der den Urin der Patienten untersuchte und Diagnosen stellte.

Menschen strömten von weit her, arm oder wohlhabend, um sich von ihm behandeln zu lassen. Jedes Jahr wurde er von 150.000 Menschen aufgesucht, die sich behandeln lassen wollten und denen er verschiedene Kräuter verabreichte. „Die Natur kann durch Heilkräuter Wunder bewirken, aber dies ist nur die halbe Heilung. Die andere Hälfte ist der Glaube an die Heilung“.

Jan Mikolášek heilte nicht nur die Menschen, sondern er half auch in deren Not mit finanziellen Mitteln. Er unterstützte das Rote Kreuz, zahlreiche Stiftungen und Vereine. Viele Ärzte standen mit ihm in Verbindung. Unter der kommunistischen Herrschaft machte man ihm im Herbst 1957 den Prozess und er wurde inhaftiert. Seine Villa wurde beschlagnahmt und beherbergt heute ein Altenheim.  Jan Mikolášek starb am 29. Dezember 1973 in Prag.