True Story

Mrs. Taylor’s Singing Club (Military Wives) – britisches Drama, Komödie aus dem Jahr 2019.

  • Ab 08.10. im Kino!

Inspiration fand der Film durch die wahre Geschichte des Military Wives Choir, einem Netzwerk von 75 Chören in britischen Militärstützpunkten in Großbritannien und Übersee.

Ziel ist es, Frauen in der Militärgemeinschaft durch das Singen näher zusammenzubringen. Eine Wohltätigkeitsorganisation mit 75 Chören und 2.200 Mitgliedern. Von 2010 bis heute sind diese Chöre weiter gewachsen. Es sind Frauen deren Angehörige im Militär dienen. Sie treten zu verschiedenen Anlässen auf, dies von lokalen Veranstaltungen bis hin zu nationalen Events.

Die Idee zu einem Chor stammte von zwei Frauen, deren Ehemänner 2009 in Afghanistan stationiert waren. Sie stellten einen Chor zusammen, dieser 2010 erstmals zusammen probte. Man bat den Moderator Gareth Malone um Unterstützung, dieser durch die TV-Serie „The Choir“ bekannt wurde. So folgte die Ausstrahlung der Serie „The Choir: Military Wives“ am 7. November 2011.

Der Chor veröffentlichte mehrere Alben. Musik verändert das Leben der Frauen, sie helfen sich gegenseitig, Ängste um ihre Angehörigen können somit überwunden werden.