True Story

Madame DuBarry – deutsches Historiendrama, Biografie, Stummfilm aus dem Jahr 1919.

Madame DuBarry ist ein Stummfilm und Geschichtsdrama der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung des Regisseurs Ernst Lubitsch, dieser auf der Geschichte von Marie Jeanne, Comtesse du Barry (1743-1793), einer Mätresse des französischen Königs Ludwig XV. , beruht, diese am 5. Dezember 1793 durch die Guillotine hingerichtet wurde.

Marie Jeanne, Comtesse du Barry war die letzte Mätresse des Königs und wurde Opfer der Schreckensherrschaft während der Französischen Revolution. Sie stammte aus einfachen und ärmlichen Verhältnissen, arbeitete als Dirne und wurde später Mätresse des Königs, was zu einem Skandal führte. Marie-Jeanne Bécu wurde am 19. August 1743 in Vaucouleurs, Lothringen, geboren. Ihre Mutter war die Näherin Anne Bécu diese unverheiratet war. Der Vater war möglicherweise der Mönch Jean Jacques Gomard.

Jeanne verließ mit 15 Jahren das Kloster. Danach weilt sie in Paris und der Graf Jean-Baptiste du Barry wird auf sie aufmerksam. Sie ist gerade 18 Jahre alt, als ihr Leben einen schicksalhaften Verlauf nehmen soll. Der Graf vermählte sie mit seinem Bruder und vermittelt sie als Mätresse an Ludwig XV.. So kommt sie als „Comtesse du Barry“ an den Versailler Hof. Der Graf selbst konnte somit seinen Einfluss in Versailles verbessern.

Sie galt als attraktiv, mit blonden Haaren und blauen Augen. In Paris wurde sie zu einer Sensation. Bevor sie Mätresse wurde hatte sie zahlreiche Liebhaber. Sie erlangte recht schnell die Gunst des Königs Ludwig XV.. Der König starb am 10. Mai 1774 im Alter von 64 Jahren. Sie wurde nach dem Tod des Königs in ein Kloster verbannt. Als sie nach Paris zurückkehren durfte, wurde die Comtesse verhaftet und 1793 hingerichtet.

Die Gräfin Marie-Jeanne du Barry hatte sich gegen ihr Schicksal gewehrt, wodurch sie vor ihrer Hinrichtung vom Henker Charles Henri Sanson (1739-1806) misshandelt wurde. Ludwig XVI. erhielt von seinem Großvater ein schwieriges Erbe. Frankreich stand am Rande des finanziellen Ruins. Im Zuge der Französischen Revolution wurde er entmachtet und am 21. Januar 1793 hingerichtet. Die Frau des Königs Marie Antoinette wurde ebenfalls verurteilt und am 16. Oktober 1793 hingerichtet.