True Story

Das Wunder von Berlin – deutsches Drama aus dem Jahr 2008.

Der Film basiert auf wahren Erlebnissen eines DDR-Soldaten, den letzten 18 Monaten vor dem Fall der Mauer. Als Vorlage für den Film dienten die Aufzeichnungen des 1968 geborenen ehemaligen NVA-Soldaten Tilo Koch.

Der Chemnitzer hatte eine Band und man gab ein einziges Punkkonzert. Durch dieses Konzert bekam er Schwierigkeiten und ging dann zur Armee. 1989 diente er an der Grenze und war in Berlin stationiert. Als glühender Kommunist war der Mauerfall für ihn eine Niederlage. Man wurde eben so erzogen und gedrillt.

Er war überzeugter NVA-Soldat am Checkpoint Charlie, der den Mauerfall aus seiner Sicht erlebte. Als DDR-Grenzsoldat stand er zwischen Ost und West. An diesem Tag brach eine Welt für ihn zusammen. Heute ist Tilo Koch selbst Regisseur, unter anderem des Films „Das sardonische Lächeln“.

Eigene Erfahrungen

Auch ich diente während dieser Zeit in der Armee und wurde mit 18 Jahren eingezogen. Ich erinnere mich noch sehr genau an das Gespräch der Musterung und einer ganz speziellen Frage „Haben sie Verwandte im Westen?“ Es folgten weitere Fragen, diese mit der Armee eigentlich gar nichts zu tun hatten. Am 2. November 1989 wurde ich eingezogen und kam nach Eisenach. Drei Wochen Grundausbildung und drei Wochen eine Ausbildung zum Militärkraftfahrer, auch nochmals Fahrschule, obwohl ich den Führerschein bereits hatte. Nach drei Wochen war dann auch Vereidigung.

Während dieser Wendezeit strömten Hunderte von Menschen zur Kaserne, die sich ringsherum versammelten und Kerzen aufstellten. Für uns hieß es zunächst „Gefechtsbereitschaft“, ein Befehl dem wir Folge zu leisten hatten. Später hieß es „Ruhe bewahren“ und man beriet sich über einen Schießbefehl. Dieser zum Glück nicht gegeben wurde und wir weiterhin Ruhe bewahren und das ganze Geschehen friedlich verfolgen sollten. Später kam ich Militärkraftfahrer an einen Grenzabschnitt, nahe meiner Heimatstadt Nordhausen, und diente etwa 11 Monate im Auflösungs- und Rekultivierungskommando, in diesem wir die Grenzzäune abgebaut haben.

Kategorien:True Story

Tagged as: ,