True Story

Hillbilly Elegy – amerikanisches Drama aus dem Jahr 2020.

Ab 24. November bei Netflix

Der Film basiert auf den Memoiren, dem Sachbuch, „Hillbilly Elegy: A Memoir of a Family and Culture in Crisis“ von J.D. Vance, in diesem er über seine Erziehung und dem familiären Hintergrund, seinem Aufwachsen in Middletown, Ohio, schreibt. J. D. Vance schreibt über seine Heimatstadt und den sozialen Problemen. Sein Buch war 2016 und 2017 in der Bestsellerliste der New York Times. In seinem Buch beschreibt er die Armut und die schlecht bezahlten Arbeitsplätze. Um seiner Argumentation Glauben zu schenken, stützt er sich regelmäßig auf persönliche Erfahrungen.

James David Vance wurde am 2. August 1984 als James Donald Bowman in Middletown, Ohio, geboren. Er und seine Geschwister wuchsen teilweise bei den Großeltern auf. Die Eltern hatten sich getrennt und die Mutter trug nur wenig zur Erziehung bei, was durch ihre Drogensucht zurückzuführen ist. Er besuchte die High School und trat nach seinem Abschluss den US Marine Corps bei. Später studiert J.D. Vance an der Ohio State University und macht seinen Abschluss als Juris Doctor an der Yale Law School.

Seine Großeltern zogen in den 1940er Jahren aus Jackson in den Appalachen Kentuckys nach Ohio, um der Armut zu entkommen. Hillbilly ist eine abfällig verwendete Bezeichnung für Bewohner in ländlichen Gegenden oder Gebirgsregionen. Hierzulande würde man sagen „Hinterwäldler“ oder „Landei“.

Kategorien:True Story

Tagged as: ,