True Story

Die drei Codonas – deutsches Drama aus dem Jahr 1940.

Noch nicht erschienen!

Der Film basiert auf der wahren Geschichte der Artistengruppe, den drei Trapezkünstlern der Familie Codona.

Alfredo Codona (1893-1937) war ein mexikanischer Trapezkünstler und Teil der weltberühmten „Flying Codonas“. Er heiratet 1917 Clara Curtin und zehn Jahre später wurde diese Ehe geschieden. Alfredo Codona heiratet 1928 erneut, die Akrobatin Lillian Leitzel (1892-1931). Seine Ehefrau starb am 15. Februar 1931 in Kopenhagen, zwei Tage nach einem Auftritt, bei diesem sie abgestürzt war und sich schwerste Verletzungen zugezogen hatte. 1932 heiratet er Vera Bruce.

Szenenbild © Murnau Stiftung

Die drei Codonas waren die Geschwister Alfredo, Abelardo und Victoria Codona. Ihr Vater Eduardo Codona hatte diese familiäre Artistengruppe 1913 gegründet. Er führte im Süden des Landes einen kleinen Zirkus, in dem Familienmitglieder auftraten. Die Familie tourte durch verschiedene Länder. Alfredo war bekannt für seine gefährlichen Darbietungen und seinem dreifachen Salto. 1933 hatte er sich verletzt und ein Jahr darauf zog er sich zurück. Der Tod seiner zweiten Ehefrau und seine Verletzung führten zu Eheproblemen.

Alfredo Codona wirkte zudem in den Filmen „Swing High“ aus dem Jahr 1932 und als Stunt-Double für Johnny Weissmüller im Film „Tarzan the Ape Man“ und der Fortsetzung „Tarzan and His Mate“ mit. Alfredo Codona nahm sich am 30. Juli 1937 selbst das Leben, nachdem er zuvor auf seine Ehefrau geschossen hatte, diese am nächsten Tag verstarb.