True Story

Flucht aus Pretoria (Escape from Pretoria) – britisch-australischer Thriller aus dem Jahr 2020.

Der Film basiert auf einer realen Flucht aus einer Haftanstalt in Südafrika im Jahr 1979 von drei politischen Gefangenen. Als Vorlage für den Thriller diente das 1987 erschienene Buch „Escape from Pretoria“ bzw. der Neuausgabe „Inside Out: Escape from Pretoria Prison“ aus dem Jahr 2003 von Tim Jenkin.

Die drei politischen Gefangene waren Tim Jenkin, Stephen Bernard Lee und Alexandre Moumbaris, denen die Flucht aus dem Gefängnis gelungen war. Alle drei waren Aktivisten die sich gegen das Apartheidregime in Südafrika auflehnten. Tim Jenkin und Stephen Lee veröffentlichten Broschüren und hatten dadurch versucht politische Veränderungen herbeizuführen.

Am 2. März 1978 wurden Tim Jenkin und Stephen Lee verhaftet. Sie wurden getrennt verhört und in Zellen gesperrt, ohne dabei über die Anklagepunkte und ihrer Rechte informiert zu werden. Stephen Lee wagte einen ersten Fluchtversuch und hätte es fast geschafft. Man brachte sie in die Haftanstalt Pollsmoor in Kapstadt und sie warteten auf ihren Prozess. Nach vier Wochen durften sie ihre Angehörigen sehen.

Das Buch „Papillon“ inspirierte sie über eine Flucht nachzudenken. Beide wurden beschuldigt Broschüren im Auftrag verbotener Organisationen verbreitet zu haben. Tim Jenkin wurde zu zwölf und Stephen Lee zu acht Jahren Haft verurteilt, diese beide im Gefängnis in Pretoria absitzen sollten.

Tim Jenkin, Stephen Lee und weitere Inhaftierte planten eine Flucht. Verschiedene Schlüssel zu den Türen wurden aus Holz gefertigt. Der Aktivist Denis Theodore Goldberg war ebenfalls inhaftiert der mit dem ANC kommunizierte um die Flucht außerhalb der Gefängnismauern zu organisieren. Geplant war das acht Männer fliehen sollten. Dies wurde neu überdacht und um den Erfolg einer Flucht nicht zu gefährden, einigte man sich auf drei Insassen.

Denis Goldberg hatte den Aufseher abgelenkt, sodass Tim Jenkin, Stephen Lee und Alex Moumbaris fliehen konnten. Denis Goldberg wurde 1985 nach 22 Jahren Haft entlassen. Tim Jenkin und Stephen Lee gaben am 2. Januar 1980 in Lusaka, Sambia, eine Pressekonferenz, um hier ihre Geschichte zu erzählen. Beide zogen nach London. Tim Jenkins geht 1991 nach Südafrika zurück um für den ANC zu arbeiten. Alex Moumbaris zog nach Paris und unterstützte weiterhin den Kampf gegen die Apartheid.