True Story

Die bleierne Zeit – deutsches Drama aus dem Jahr 1981.

Der Film orientiert sich an den Lebensgeschichten der beiden Schwestern Christiane und Gudrun Ensslin. Die Schwestern führten ein politisch engagiertes Leben, Christiane als Journalistin und Gudrun als Terroristin.

Christiane Ensslin war als Journalistin und Frauenrechtlerin eine der Mitbegründerinnen des Frauenmagazins Emma. Ihre Schwester Gudrun Ensslin war eine Terroristin und Mitbegründerinnen der RAF. Sie wurde 1972 verhaftet und wegen Mordes 1977 zu lebenslanger Haft verurteilt. Gudrun Ensslin starb am 18. Oktober 1977 in der Todesnacht von Stammheim durch Suizid.

Christiane Ensslin wurde 1939 geboren, ihre Schwester 1940. Ihr Vater war der Pfarrer Helmut Ensslin (1909-1984). Er und seine Ehefrau hatten insgesamt sieben Kinder. Gudrun macht ihr Abitur und studiert von 1960 bis 1963 Germanistik und Pädagogik. 1963 gründet sie mit ihrem Freund Bernward Vesper einen Kleinverlag, „Studio neue Literatur“. 1967 kommt ihr Sohn Felix zur Welt. Im selben Jahr lernt sie Andreas Baader kennen. Sie trennte sich von Bernward Vesper, der sich im Mai 1971 das Leben nahm.