True Story

Armee im Schatten (L’Armée des ombres) – französisches Drama aus dem Jahr 1969.

Der Film thematisiert die Arbeit und das Wirken der französischen Widerstandsbewegung, Résistance, gegen die deutsche Besatzungsmacht während des Zweiten Weltkriegs, aber auch gegen Kollaborateure aus den eigenen Reihen.

„In seinem packenden Meisterwerk reflektiert Jean-Pierre Melville persönliche Erfahrungen während der deutschen Besatzung. Er kämpfte selbst im französischen Widerstand und zeichnet in seinem Film ein äußerst authentisches Bild der Zeit und der Gewaltakte seiner Landsleute.“ Als Vorlage für den Film diente zudem das Buch “ L’Armée des ombres“ von Joseph Kessel aus dem Jahr 1943.

Zur Résistance zählten verschiedene Gruppen. Eine dieser Gruppen war das Netzwerk Cohors, mit ihren Gründern Christian Pineau (1904-1995) und Jean Cavaillés (1903-1944). Eine weitere Gruppierung war die Confrérie Notre Dame, gegründet 1940 von Gilbert Renault (1904-1984), auch bekannt als Colonel Rény.

Jean Cavaillés zählte zu den wichtigsten Führern des Widerstands. Er wurde 1944 erschossen. Weitere namhafte Widerstandskämpfer waren; Pierre Brossolette (1903-1944), der gefoltert wurde und 1944 starb, Jean Moulin (1899-1943), der als Held des Widerstands galt und 1943 von der Gestapo getötet wurde und Paul Riviére (1912-1998).

Die Widerstandsbewegungen waren nicht einheitlich organisiert. Jean Moulin war es im Frühjahr 1943 gelungen, gemeinsame Ziele zu verfolgen und zu koordinieren.