True Story

15:17 to Paris – amerikanisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2018.

Der Film basiert auf der Autobiografie „The 15:17 to Paris: The True Story of a Terrorist, a Train, and Three American Heroes“ von Jeffrey E. Stern, Spencer Stone, Anthony Sadler und Alek Skarlatos.

Am Abend des 21. August 2015 kommt es im belgisch-französischen Grenzgebiet zu einem Anschlag im Thalys-Zug 9364. Der Zug fuhr von Amsterdam nach Paris und der in Brüssel zugestiegene Attentäter Ayoub El Khazzani eröffnete mit einer Waffe das Feuer. Als es zu Problemen mit seinem Gewehr gekommen war, konnte er von mehreren Passagieren überwältigt werden. Vier Menschen wurden verletzt, darunter der Angreifer.

Die Tat des 25-jährigen aus Marokko stammenden Ayoub El Khazzani wurde von der französischen Polizei als Terroranschlag bezeichnet. Der Anwalt des Angeklagten hingegen meinte, das er nur einen Raubüberfall geplant habe. Zu seinen Waffen zählten eine Kalaschnikow und eine Pistole, der Marke Luger. Außerdem neun Magazine und insgesamt 270 Schuss Munition, sowie ein Messer und eine mit Benzin gefüllte Flasche.

Zwei der Passagiere, zwei Franzosen, waren die ersten die sich dem Angreifer näherten. Einer von ihnen wurde verletzt, als er vom Täter angeschossen wurde. Der Täter bewegte sich weiter durch den Zug und versuchte auf die Passagiere zu feuern, doch seine Waffe klemmte. Nicht weit von ihm saßen die Freunde Spencer Stone und Alek Skarlatos, beide Armeeangehörige, und Anthony Sadler. Ihnen war es gelungen den Täter zu überwältigen. Im Zug befanden sich 554 Passagiere.

Sie nahmen ihm die Waffen weg und schlugen ihn bewusstlos. Auch ein britischer Geschäftsmann half dabei den Täter zu fesseln. Spencer Stone wurde durch das Messer des Angreifers verletzt. Aleksander Skarlatos überprüfte den Zug auf weitere Attentäter. Sie haben einen Anschlag verhindert und wurden für ihre Heldentat ausgezeichnet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s