True Story

Der wunderbare Mr. Rogers (A Beautiful Day in the Neighborhood) – amerikanisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2019.

Gezeigt wird die Geschichte des Fernsehmoderators und Produzenten Fred Rogers (1928-2003), auch bekannt als Mister Rogers, dem Schöpfer und Moderator der Kinderserie „Mister Rogers‘ Neighborhood „, diese von 1968 bis 2001 im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Die Sendungen waren sehr beliebt, deren Programme für Kinder gemacht wurden. Fred Rogers wurde dadurch zu einer Fernsehikone.

Fred McFeely Rogers wurde am 20. März 1928 in Latrobe, Pennsylvania, geboren. Es heißt er hatte eine schwierige Kindheit, galt als schüchtern, introvertiert und war übergewichtig, wodurch er oft schikaniert wurde. Er besuchte die Latrobe High School wo er Freunde fand und seine Schüchternheit überwinden konnte. Später besucht er das Dartmouth College und das Rollins College. Hier schloss Fred Rogers 1951 seine Dissertation mit einem Abschluss in Musikkomposition ab.

1962 absolvierte er das Theologische Seminar und wurde zum Pfarrer der United Presbyterian Church geweiht. Fred Rogers entschied sich für das Fernsehen und arbeitet für eine Kindersendung, bevor er selbst mit „Mister Rogers‘ Neighborhood“ auf Sendung ging. Diese wurde 1968 erstmals und landeweit ausgestrahlt. Die Sendung war ein halbstündiges Bildungsprogramm für Kinder. Es gab insgesamt 895 Folgen. Fred Rogers wurde vom einstigen schüchternen Kind zu einer Fernsehikone.

Fred Rogers heiratet 1952 Sara Joanne Byrd. Das Paar bekommt die beiden Söhne James und John. Der Moderator verstarb am 27. Februar 2003 im Alter von 74 Jahren an Krebs. Seine Arbeit wurde mehrfach gelobt und er erhielt zahlreiche Ehrentitel und Auszeichnungen. 1999 wurde Fred Rogers in die Television Hall of Fame aufgenommen.

Viele Autoren und Produzenten von Fernsehshows für Kinder ließen sich durch ihn inspirieren. Er schrieb und bearbeitete sämtliche Episoden, spielte Klavier und sang die meisten Songs selbst, von denen er 200 geschrieben hatte. 2001 zog er sich zurück und im Fernsehen wurden Wiederholungen ausgestrahlt. Er galt als Freund und Vorbild mit dem Umgang des Fernsehens und den Medien.