True Story

Trautmann – deutsch-britisches Drama, Biografie aus dem Jahr 2018.

Erzählt wird die wahre Geschichte von Bert Trautmann (1923-2013), einem deutschen Fußballer und seiner Zeit einer der besten Torhüter der Welt.

Bernhard Carl „Bert“ Trautmann wurde am 22. Oktober 1923 in Bremen geboren. Bereits als Junge interessiert ihn der Sport und trat mit acht Jahren in den Fußballverein TuRa Bremen ein. Mit zehn Jahren tritt er der Hitlerjugend bei und gewann verschiedene sportliche Wettkämpfe. Im Alter von 14 Jahren ist er Mitglied der Hitlerjugend. Im Zweiten Weltkrieg dient Bert Trautmann als Fallschirmjäger, nachdem er sich mit 17 Jahren freiwillig gemeldet hatte.

Er kämpfte drei Jahre an der Ostfront und wurde an die Westfront abkommandiert, wo ihn britische Truppen gegen Ende des Krieges gefangen nehmen. Eine Flucht kam für ihn nicht in Frage und man brachte ihn in ein Kriegsgefangenlager. Hier wurde Fußball gespielt und als eigentlicher Mittelfeldspieler musste er, da sich kein Torhüter fand, sich als Tormann versuchen.

Bert Trautmann blieb in England und zog 1949 nach Liverpool. 1950 heiratet er Margaret Friar und das Paar bekommt drei Kinder. Die Ehe zerbrach jedoch später. Angebote von Proficlubs lehnte er zunächst ab, bis er dann doch einen Vertrag bei Manchester City unterschrieb. Die Fans waren weniger begeistert, schließlich war er Deutscher und er hatte mit zahlreichen Anfeindungen zu kämpfen. Seine Kritiker überzeugte er mit seiner Leistung.

1952 scheiterte ein Wechsel nach Deutschland, zum FC Schalke 04. Bert Trautmann wurde zum besten Torhüter der englischen Liga und zählte zur Weltspitze. Sein ältester Sohn kam 1956 bei einem Autounfall ums Leben. 1964 beendete er seine Karriere. Kurze Zeit spielte er noch für Wellington Town, wurde Trainer bei Stockport County und von 1967 bis 1968 in Deutschland bei Preußen Münster in der Regionalliga. In der darauffolgenden Saison betreute er die Mannschaft SC Opel Rüsselsheim.

Später ist Bert Trautmann Trainer der Nationalmannschaft Burmas und leistete Aufbauarbeit in den Ländern Liberia, Pakistan, Jemen und Malta. In Burma heiratete er 1970 die Deutsche Ursula van der Heyde. Diese Ehe hielt bis 1982. Ab 1991 lebte er mit seiner dritten Ehefrau Marlis in der Nähe von Valencia. Bert Trautmann verstarb am 19. Juli 2013 im Alter von 89 Jahren in Spanien.