True Story

Unter Bauern – Retter in der Nacht – deutsch-französisches Drama aus dem Jahr 2009.

Das Drama basiert auf dem 1965 erschienenen Buch „Retter in der Nacht“ von Marga Spiegel (1912-2014), in dem die Autorin eigene Erfahrungen und Erinnerungen beschreibt.

Marga Spiegel war eine deutsche Überlebende des Holocaust, eine Jüdin, die mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter von 1943 bis 1945 bei Bauern im Münsterland untertauchte und so einer drohenden Deportation entgangen war. Marga Spiegel wurde am 21. Juni 1912 in Oberaula, Schwalm-Eder-Kreis, als Marga Rothschild geboren. 1933, dem Jahr der Machtergreifung der Nationalsozialisten legte sie in Frankfurt am Main ihr Abitur ab.

Danach studiert sie Physik und Mathematik an der Universität Marburg. Aufgrund ihrer jüdischen Herkunft musste sie ihr Studium abbrechen. Ihre Familie war Diskriminierungen ausgesetzt. Marga Rothschild heiratet 1937 den 13 Jahre älteren Pferdehändler Siegmund Spiegel. 1938 kam ihre Tochter Karin zur Welt.

Die Familie lebte in Ahlen und wird von SA-Männern in ihrer Wohnung überfallen und misshandelt. 1940 floh die Familie nach Dortmund. Da sie von zunehmenden Massakern und Verfolgungen gehört hatten, bemühten sie sich um Versteckmöglichkeiten. Die Familie flüchtet zu katholischen Bauern ins Münsterland, wo die Eheleute getrennt voneinander Unterschlupf fanden.

27 Monate war es ihnen gelungen sich bei den Bauern zu verstecken. Nach Ende des Krieges kehrte die Familie nach Ahlen zurück. Ihr Ehemann starb 1982 und Marga Spiegel zog nach Münster, wo sie am 11. März 2014 verstarb.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s