True Story

Una und Ray (Una) – britisch-kanadisch-amerikanisches Drama aus dem Jahr 2016.

Wenn auch keine direkte wahre Begebenheit, so orientiert sich der Film an dem Theaterstück „Blackbird“ von David Harrower aus dem Jahr 2005, das von dem Verbrechen des Sexualstraftäters Toby Studebaker inspiriert wurde.

Der ehemalige US-Marine Toby Studebaker entführte 2003 ein 12-jähriges Mädchen, das er zuvor in einem Internet-Chatroom kennengelernt hatte. Der damals 32-jährige Pädophile hatte das Mädchen in Großbritannien entführt, nachdem beide über ein Jahr lang im Internet gechattet hatten.

Shevaun Pennington kann ihre Entführung nicht vergessen – „Die Entführung, die mein Leben ruiniert hat. Ich hasse ihn für das, was er mir angetan hat. Ich war ein dummes Kind, aber er war ein Erwachsener.“ Sie war damals 11 Jahre alt und hatte behauptet 17 zu sein. Das Mädchen verließ ihr Zuhause und sagte ihren Eltern das sie einkaufen gehen würde. Der 32-jährige US-Amerikaner flog mit dem Mädchen nach Paris. Hier blieben sie zwei Tage in einem Hotel, wo er sie vergewaltigte. Danach reisten beide nach Straßburg.

Sie waren fünf Tage unterwegs, als man sie in Frankfurt am Main aufspürte und ihn verhaftete. Beide kamen zurück nach England, wo er sich schuldig bekannte und zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt wurde. Toby Studebaker wurde in die Vereinigten Staaten abgeschoben, wo er erneut zu 11 Jahren Haft verurteilt wurde. Gleichzeitig wurde er wegen Besitz von Kinderpornografie verurteilt.