True Story

Queenpins – amerikanisches Drama, Komödie aus dem Jahr 2021.

Inspiration fand der Film durch ein wahres Verbrechen, bei dem drei Frauen Coupons fälschten und diese online verkauften.

Dadurch verdienten die Frauen mehr Geld als sie ausgeben konnten. Die Strafverfolgungsbehörden waren schockiert über das Ausmaß der gefälschten Gutscheine und deren Erlös, mehreren Millionen US-Dollar. Interessierte Käufer konnten diese gefälschten Coupons im Internet erwerben.

Dieser Betrug wurde im Juli 2012 aufgedeckt. Die Polizei in Phoenix, Arizona, gab bekannt die drei Frauen, Robin Ramirez, Marilyn Johnson und Amiko „Amy“ Fountain, verhaftet zu haben. Man fand gefälschte Coupons im Wert von 25 Millionen US-Dollar. Die Frauen verfügten über zwölf Bankkonten. Auf einem der Konten befanden sich über 2 Millionen Dollar.

Ihr Betrugssystem war zusammengebrochen, nachdem mehrere große Unternehmen Beschwerden wegen Betruges eingereicht hatten. Das FBI verfolgte diese Betrugsmasche bis ins Jahr 2007 zurück. Alle drei Frauen bekannten sich schuldig. Die Hauptangeklagte Robin Ramirez wurde zu 2 Jahren Haft und sieben Jahren auf Bewährung verurteilt. Außerdem musste sie 1,2 Millionen US-Dollar an ein Unternehmen zahlen.