True Story

Heinrich Vogeler – Aus dem Leben eines Träumers – deutsches Dokudrama aus dem Jahr 2022.

Das Dokudrama beruht auf der Lebensgeschichte von Heinrich Vogeler (1872-1942), einem deutschen Maler, Schriftsteller und Sozialist.

Johann Heinrich Vogeler wurde am 12. Dezember 1872 in Bremen geboren. Er war das zweite von sieben Kindern. 1890 studiert er an der Kunstakademie Düsseldorf. Nach mehreren Reisen schloss er sich weiteren Malern in der Kunstkolonie Worpswede an. Die Maler organisierten eine gemeinsame Ausstellung ihrer Werke, wodurch sie bekannt und vielfach ausgezeichnet wurden.

Erfolgreich wurde Heinrich Vogeler mit seinen zeichnerischen Werken. 1898 folgte seine erste große Sonderausstellung in Dresden. 1914 meldete er sich freiwillig zum Kriegsdienst und wurde als Nachrichtenoffizier und Kartenzeichner eingesetzt. Diese Kriegserfahrungen hatten ihn zu einem radikalen Pazifisten gemacht. Er war ein Gegner des Kaiserreichs und engagierte sich für die revolutionäre Arbeiterschaft.

1923 reiste er in die Sowjetunion wo er bis 1924 blieb und auch hier Bilder malte. Er und seine Ehefrau Martha Vogeler trennten sich 1926. Im selben Jahr heiratet er Sonja Marchlewska, mit der er seine vierte Reise in die Sowjetunion unternimmt. Heinrich Vogeler kehrte nach Deutschland zurück und kommt auf die Fahndungsliste der SS. Er wird nach Kasachstan zwangsevakuiert, wo er am 14. Juni 1942 völlig entkräftet und bettelarm in einem Krankenhaus stirbt.