True Story

The Mission – britisches Historiendrama aus dem Jahr 1986.

Das Historiendrama basiert auf den Erfahrungen eines jesuitischen Missionars in Südamerika im 18. Jahrhundert. Geschildert werden Ereignisse, die auf dem Vertrag von Madrid folgten, in dem Spanien 1750 einen Teil Paraguays an Portugal abtrat.

Dieses Dokument wurde am 13. Januar 1750 in Madrid von Ferdinand VI. von Spanien (1713-1759) und Johann V. (1689-1750), dem König von Portugal, unterzeichnet. Ziel war es, den bewaffneten Konflikt um einen Grenzstreit beider Länder in der Nähe des Uruguay-Flusses zu beenden.

Von 1754 bis 1756 kam es zum Guarani-Krieg, einer Auseinandersetzung zwischen dem Stamm der Guarani in sieben Siedlungen der Jesuiten und verbündeten spanisch-portugiesischen Truppen. Dieser Konflikt resultierte aus dem Vertrag von Madrid im Jahr 1750 und endete mit einem Massaker an den Guarani, bei diesem über 1.500 getötet wurden.

Roque González de Santa Cruz (1576-1628) war Jesuitenpriester und der erste Missionar unter den Guarani in Paraguay. Er wurde im November 1628 von einem Anführer der Guarani ermordet. Auch Juan del Castillo (1595-1628) wurde getötet. Die Leichen wurden in die Kirche getragen und diese in Brand gesetzt. Zwei Tage darauf wurde der Missionar Alfonso Rodríguez Olmedo (1598-1628) getötet.