True Story

Der Zündholzkönig – Der Fall Ivar Kreuger – deutsches Drama aus dem Jahr 1967.

Erzählt wird die Geschichte des Streichholzkönigs Ivar Kreuger (1880-1932), dem Gründer der Svenska Tändsticks AB – Schwedische Zündhölzer AG.

Der schwedische Unternehmer baute die väterliche Zündholzfabrik in den 1920er Jahren zu einem gigantischen Monopol aus. Weltweit hatte man seine rasante Karriere und seinen Erfolg bewundert. Sein Firmenimperium stand jedoch kurz vor einem Kollaps. Der Schwede kontrollierte drei Viertel der weltweiten Streichholzproduktion.

Als sein Konkurs unabwendbar wurde, nahm er sich am 12. März 1932 in Paris das Leben. Ivar Kreuger hat sich selbst erschossen, jedoch sein Bruder vertrat die Ansicht, er sei ermordet worden. Es heißt Ivar Kreuger hatte zahlreiche mächtige Feinde. Sein Imperium war auf Schulden gebaut und kollabierte schließlich. Ivar Kreuger hatte riesige Kredite in reichen Industrieländern aufgenommen und verlieh das Geld den finanziell schwachen Ländern. Auch Deutschland brauchte dringend Geld.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s