True Story

Jahrhundertfrauen (20th Century Women) – amerikanisches Drama, Komödie aus dem Jahr 2016.

Der Film des Regisseurs und Drehbuchautors Mike Mills ist autobiografisch und beruht zum Teil auf seiner eigenen Kindheit.

Michael Chadbourne Mills wurde am 20. März 1966 in Berkeley, Kalifornien geboren. Sein Vater Paul Chadbourne Mills war Kunsthistoriker und Museumsdirektor, die Mutter Janet L. Dowd arbeitete als Zeichnerin. Mike Mills absolvierte die Cooper Union for the Advancement of Science and Art, einer privaten Hochschule am Cooper Square in New York City. Seine Mutter starb 1999 an einem Hirntumor. Sechs Monate nach ihrem Tod outete sich sein Vater im Alter von 75 Jahren als homosexuell. Er starb fünf Jahre später an Krebs.

Mike Mills ist zudem Musikvideoregisseur, Autor und Grafikdesigner. Er ließ sich bei seinem Film Jahrhundertfrauen von seiner Mutter und seiner Schwester inspirieren, um so die Charaktere von Dorothea und Abbie zu erschaffen, während die Figur von Jamie seine eigenen Erfahrungen widerspiegelt. Julie basiert auf den Erfahrungen einer seiner Freundinnen. Für seinen Film erhielt Mike Mills eine Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bestes Originaldrehbuch“.