True Story

Frieden, Liebe und Death Metal (Un año, una noche) – spanisch-französisches Drama aus dem Jahr 2022.

Der Film basiert auf dem autobiografischen Bericht, dem Buch „Paz, amor y Death metal“ des spanischen Überlebenden Ramón González. Geschildert werden die Terroranschläge in Paris am 13. November 2015, insbesondere der Schießerei und die anschließende Geiselnahme im Bataclan-Theater.

Es ist Freitag der 13. November 2015, ca. 22.00 Uhr im Bataclan-Theater. Hunderte Menschen genießen ein Rockkonzert der US-amerikanischen Gruppe Eagles of Death Metal. Drei Terroristen stürmen plötzlich in das Bataclan-Theater und Schüsse bringen die E-Gitarren zum Schweigen. Der Spanier Ramón González war mit seiner Freundin und einem weiteren Paar bei diesem Rockkonzert. Er schildert in seinem Buch genau das was in jener Nacht geschehen ist. Nach diesen traumatischen Erlebnissen ist das Leben nicht mehr dasselbe.

Die Terroranschläge am 13. November 2015 in Paris waren islamistisch motivierte Attentate an fünf verschiedenen Orten. 130 Menschen wurden getötet und 683 verletzt. Zu den Anschlägen bekannte sich die terroristische Vereinigung „Islamischer Staat“ (IS). Im Konzertsaal Bataclan verloren 90 Menschen ihr Leben.